Ibiza Stadt Wetter 25°C Ibiza-Stadt Sonntag, 22.05.2022
Leserservice Werbung Ansprechpartner/Support

IBIZA Premium Abriss-Urteil. Meeres-Forschung. Roth auf Ibiza. Solar-Geld.

Nachrichten-Plus - PREMIUM


 

Staatliches Forschungs-Schiff vor den Pityusen

Die „Miguel Oliver“ erforscht in den kommenden Tagen die Gewässer um Ibiza und Formentera. Foto: Ministerio para la transición Ecológica y el reto demográfico


Das staatliche Meeresforschungs-SchiffMiguel Oliver“ hat in den Gewässern um Ibiza und Formentera die Kampagne „Medits-Pitiuses 2021“ begonnen. Es soll zehn Tage lang die Fisch-Bestände und die Auswirkungen der Fischerei auf die Tiefsee-Ökosysteme studieren sowie einen Zensus der Seevögel der Pityusen anlegen. 
Die „Miguel Oliver“ ist nicht nur mit modernster Technologie ausgestattet. Sie ist auch ein ökologisches Schiff, vibrations-arm und leise, um die Meeres-Fauna möglichst wenig zu stören.
Die Daten, die seit 2001 gesammelt werden, dienen der Überprüfung der Nachhaltigkeit. Dazu gehören die Bestände der Lebewesen und ihrer Lebensräume im Mittelmeer. Finanztiert wird die Kampagne vom Ozeanischen Institut Spaniens (IEO) und dem spanischen Ministerium für Landwirtschaft, Fischfang und Ernährung, zu dem das Forschungsschiff gehört. 
 

Oberster Gerichtshof bestätigt Abriss des Casa Lola auf Ibiza


Die scheinbar endlose Geschichte um das „Casa Lola“ hat nun wohl doch ihr letztes Kapitel erreicht. Die Konflikte um den in großen Teilen ohne Genehmigung errichteten Ferien-Komplex in Es Cubells ziehen sich seit Jahren durch die Polizeiakten, Gerichte und Medien. Möglicherweise ist für die Anwohner bald Ruhe und ein Gefühl für Gerechtigkeit in Sicht. 
Immer wieder wurden in der Anlage auch große Partys veranstaltet, selbst in Corona-Zeiten. IbizaHEUTE berichtete zuletzt am 20. August. Als die illegale Veranstaltung vergangene Woche die Nachbarn um den Schlaf brachte, wusste die Eigentümerin schon, dass der Oberste Gerichtshof in MadridSie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte anmelden. Noch kein Zugang vorhanden, dann hier kostenpflichtig bestellen.
 

Violinen-Zauber in Dalt Vila 

Linus Roth mit seiner wertvollen Stradivari. Foto: Kaupo Kikkas / linusroth.com


Linus Roth (Ravensburg, 1977) ist nicht nur Ibiza-Fan, mit seiner Stradivari verzaubert der begnadete Violinist auch seit Jahren die Menschen auf der Insel. 2021 spielt er wieder in Dalt Vila. Dieses Mal allerdings nicht im alten Kloster: Im Rahmen des „III Festival de Música Ibiza Concerts“ erfüllt er die beeindruckende angrenzende Kirche Santo Domingo, mit ihren vielen Seitenschiffen und den Deckenmalereien, mit vollendetem Klang.
Der Deutsche tritt dieses Jahr nur an einem Tag auf. Am Freitag, dem 27. August, gibt er dafür jedoch zwei Konzerte. Auf dem Programm stehen Werke von Bach, Paganini und Eugène Ysaÿe. Die Konzerte beginnen um 19.30 und um 21 Uhr.
Der Eintritt ist kostenlos, Karten müssen trotzdem reserviert werden. Klicken Sie hier.
 

Finanzielle Hilfe für Solarenergie auf Ibiza und Formentera

Die Gemeinden von Ibiza und Formentera haben bereits verschiedene Solarenergie-Projekte umgesetzt, wie hier ein Photovoltaik-Carport. Foto: Ayuntamiento Santa Eulària


Für Energie-Effizienz und Nachhaltigkeit wirbt die Regierung der Balearen. Die anhaltende Hitzewelle als Zeichen des Klimawandels bekommt derzeit jeder zu spüren, der sich auf Ibiza oder Formentera aufhält. Und die hohen Strompreise jeder, der dort Wohn-Eigentum besitzt. 
Auf Ibiza hat am Donnerstag der Vizepräsident und Minister für Energiewende, Juan Pedro Yllanes, Immobilien-Besitzer, Unternehmen und öffentliche Verwaltung aufgerufen, die Hilfen der Regierung zu nutzen und auf Erneuerbare Energie umzustellen.
Unter anderemSie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte anmelden. Noch kein Zugang vorhanden, dann hier kostenpflichtig bestellen.

Projektvorstellung auf Ibiza. Foto: GOIB


 

Ähnliche Artikel

X