27 C
Ibiza-Stadt
Donnerstag, August 13, 2020
Home Tägliche Nachrichten Airport-Stau. Online-Einreise. Hippie-Märkte. Piraten-Jagd

Airport-Stau. Online-Einreise. Hippie-Märkte. Piraten-Jagd

Belastungstest für den Flughafen

Bereits zu Beginn der nun anlaufenden Urlaubs-Saison hat der Flughafen von Mallorca Probleme mit den Menschen-Mengen. Ibiza, wo derzeit noch deutlich weniger Passagiere ankommen, kann die Gelegenheit nutzen, mit den Erfahrungen der Nachbarinsel vorzusorgen.

Auf Mallorca ist es am 1. Juli (Mittwoch) zu Engpässen mit Gedränge gekommen. Offensichtlich müssen die neuen Sicherheits-Maßnahmen optimiert werden. Beispielsweise bildeten sich Schlangen, weil viele Touristen die Einreise-Formulare nicht richtig ausfüllten, Diese mussten nachgebessert werden, denn sie sind wichtig, um im Fall von Covid-19-Entdeckungen mögliche Kontakt-Personen zu erfassen. Zum Ausfüllen der Papierformulare fehlte es wohl auch an Kugelschreibern, wie die Mallorca-Zeitung berichtet.

Der Flughafen Palma hat am 1. Juli 210 Flüge abgefertigt, an sich ist das Fünffache möglich. Ab morgen öffnet Spanien seine Grenzen für zwölf Länder außerhalb der EU. Aber besonders der erwartete Ansturm durch Briten wird die Zahl der Einreisenden deutlich anheben. Am 10. Juli will Großbritannien die 14-tägige Quarantäne-Pflicht für Einreisende aus dem Ausland beenden. Bisher reisen viele Briten nicht ins Ausland, weil auch sie die Quarantäne bei ihrer Rückkehr betroffen hätte.

Auf der SpTH-Website können Sie Ihr Einreise-Formular online ausfüllen

Einreise mit Online-Formular

Inzwischen ist für in Spanien Einreisende auch das Ausfüllen eines Online-Formulars möglich. Auf der Seite des Auswärtigen Amts heißt es dazu: „Seit 1. Juli 2020 müssen Flugreisende nach einer Resolution der spanischen Regierung grundsätzlich ein Formular im Spain Travel Health-Portal zur Gesundheitskontrolle ausfüllen, das einen QR-Code erzeugt, der bei Einreise vorgelegt werden muss. Dies kann auch über die kostenfreie SpTH-App erfolgen. Bis zum 31. Juli 2020 kann auch weiterhin ein Formular in Papierform bei Einreise ausgefüllt werden.“

Die Erfassung des QR-Codes wird erst nach und nach eingeführt, so die Flughafenleitung.

Die App konnten wir von IbizaHEUTE am heutigen Freitag nur im Google Play-Store für Android-Geräte finden. Für Apple-Mobilgeräte war sie noch nicht verfügbar. Dies wird aber sicherlich bald der Fall sein.

Die Online-Seite für das Formular steht – inklusive Anleitung und Erklärungen – aber jedem zur Verfügung. Sie ist auch auf Deutsch verfasst. Sie, liebe IbizaHEUTE-Leser, finden diese, wenn Sie hier klicken.

Dar Markt in La Marina, am Hafen der Insel-Hauptstadt. Foto: Rüdiger Eichhorn

Shoppen auf Ibizas Hippie-Märkten

Die Hippie- und Kunsthandwerksmärkte mit Schmuck, Schuhen, Lederprodukten Bildern und allerlei anderen Andenken im Hafen von Eivissa und auf der Rambla S‘Alamera in Santa Eulària finden nun auch wieder statt. Fast alle Märkte auf Ibiza und Formentera sind nun wieder aktiv. Allerdings sind meist weniger Stände als üblich zugelassen, um den Sicherheitsabstand zu wahren. Einige Markt-Flächen wurden auch vergrößert, um mehr Fläche zur Verfügung zu stellen.

Aber viele Händler oder Künstler werden in diesem Jahr gar nicht erwartet, weil sich die verkürzte Saison für sie nicht lohnt. Diejenigen, die ihre Waren anbieten, hoffen auf eine Verlängerung der Urlaubs- und Reisezeit, um mit ihrem Angebot so viel Geld zu verdienen, dass sie über den Winter kommen. Die Situation ist für alle neu, so könnten sich die hier genannten Öffnungszeiten auch noch ändern, heißt es bei den Organisatoren. Masken und Gel sind selbstverständlich an allen Verkaufsständen Pflicht.

Mindestens bis Oktober sind die Stände in La Marina jeden Tag vom späten Nachmittag bis in die Nacht hinein aufgebaut.

In Santa Eulària können die Stände bis Mitte Juli von 9 bis 14 Uhr und ab 15. Juli sogar bis 20 oder 21 Uhr besucht werden. Sonntags – und ab 15. Juli auch mittwochs – bleibt die Rambla allerdings leer.

Denn ab 15. Juli soll der große Hippie-Markt in Es Canar wieder jeden Mittwoch stattfinden. Die Öffnungszeiten stehen noch nicht fest, möglicherweise schließt der Markt schon um 18 Uhr.

75 Prozent der früher üblichen Anbieter sind auf dem Markt im Las Dalias in Sant Carles zu finden. Jeden Samstag von 10 bis 20 Uhr.

Auf dem Kirchplatz von Sant Rafel findet jeden Donnerstag von 19.30 bis 23 Uhr der beliebte Markt mit Kunsthandwerk statt. Der Ort ist bekannt für seine Keramikproduktionen. Bis 10. September.

Das festliche Treffen sonntags in Sant Joan mit Hippie-Ständen und Livemusik ist zurzeit noch nicht möglich, heißt es im Rathaus.

Lizensierte Transport-Dienstleister – vom Taxi bis zum Limousinen- oder Van-Chauffeur – bekommen blaue Nummernschilder fürs Heck des Kfz. Foto: Thomas Abholte

Piratentaxis auf Ibiza – altes Problem zur neuen Saison

Kaum fliegen Touristen ein, taucht auch das alte Problem der sogenannten Piratentaxis wieder auf. Im Internet und in WhatsApp-Gruppen suchte laut Regierungs-Angaben das illegale Unternehmen Ubiz Ibiza nach Fahrern und legte die Tarife fest. Die „Piraten“ warten vor allem auf trinkfreudige britische Jugendliche.

Der Inselrat hat die Guardia Civil gebeten, die Verantwortlichen der Sozialen Netzwerke zu identifizieren. Dafür musste die Balearenregierung ein Gesetzesdekret erlassen – was geschehen ist – das dem Inselrat beim Kampf gegen die Piraten nun hilft.

Die illegalen Piratentaxis sind nicht nur geschäftsschädigend für die professionellen Taxifahrer. Sie fahren ohne Lizenz, Preisbindung oder die nötigen Versicherungen und nutzen bisweilen sogar gefährliche Praktiken.

Sie fangen insbesondere junge britische Touristen auf dem Flugplatz ab, die in die Vergnügungs-Zentren von Sant Antoni wollen, und locken sie mit dem Angebot von Drogen, wie sich der Präsident des Taxiverbandes Ibizas, Toni Riera, empört.

Ältere Menschen oder Familien mit Kindern werden weniger angesprochen. Als weitere Maßnahme gegen illegale Transporteure werden die offiziellen Taxifahrer im nächsten Jahr Uniformen tragen, damit sie besser zu identifizieren sind (IbizaHEUTE berichtete online). Bereits jetzt weist das blaue hintere Nummernschild am Kfz auf lizensierte Unternehmen hin – auch Limousinen- und Van-Dienste. Das blaue Kennzeichen ist Pflicht für legal registrierte Unternehmen.

Follow Us

9,063FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
571AbonnentenAbonnieren