20.9 C
Ibiza-Stadt
Samstag, Oktober 31, 2020
Home Nachrichten-Plus - PREMIUM Corona-Alarm. Lehrer infiziert. Yacht-Cahrter. Corona-Ampel

Corona-Alarm. Lehrer infiziert. Yacht-Cahrter. Corona-Ampel

Teile der Insel-Hauptstadt sind weiter in Corona-Alarm. Das bedeutet: starke Einschränkungen für die Bewohner. Eigentlich sollten ab Samstag alles wieder „normal“ sein…

Ibiza: verlängerte Corona-Beschränkungen für die Insel-Hauptstadt

Die Beschränkungen in Eivissa, der Hauptstadt der Insel, scheinen die COVID-19-Ansteckungen zu verringern. Die Gesundheitsministerin der Balearen, Patricia Gómez, sprach am Donnerstagvon 289 Neuansteckungen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 14 Tagen, am 29. September lag die Rate noch bei 620.

Aber noch immer ist die Inselhauptstadt die Gemeinde mit der höchsten Ansteckungsrate der gesamten Balearen. Obwohl die gesamte Insel Ibiza mit weniger als drei Prozent positiver Testergebnisse eigentlich gut abschneidet.

Die Folgen der noch immer zu hohen Ansteckungsraten in Eivissa: Die Beschränkungen, die eigentlich am Samstag um 22 Uhr enden sollten, werden um eine Woche verlängert! Einige Maßnahmen sollen aber erleichtert werden. Ab Freitagabend können Sportplätze und Friedhöfe wieder besucht werden und das Kulturzentrum Can Ventosa darf öffnen.

Ibiza: Lehrer einer Vorschule mir Corona infiziert

In Santa Gertrudis wurde ein Lehrer der „Escoleta Menuts“ im Gemeinde-Zentrum positiv auf COVID-19 getestet. Er betreut zwei Klassen von Kindern im Alter von 2 bis 3 Jahren – insgesamt rund 30 Kinder. Sie alle müssen jetzt für zehn Tage in häusliche Quarantäne. Der Betreiber des Zentrums hat sofort die Desinfektion des Zentrums veranlasst, so dass die Kinder der anderen Klassen weiter unterrichtet werden können. Eltern der betroffenen Kinder erhielten Richtlinien für die häusliche Isolation der Kinder. „Wir wünschen dem Lehrer, dass er die Corona-Krankheit rasch und gut übersteht“, teilte der Stadtrat von Santa Eulària, zu der auch Santa Gertrudis gehört, in der entsprechenden Pressemeldung mit.

Das Geschäft mit Charterbooten boomt eigentlich auf Ibiza und Formentera. Aber die Zeiten mit Corona-Alarm und ausgefallenen Gästen belastet die Branche erheblich

Auch Boots-Charter auf Ibiza leidet unter Corona

Sie müssen ein Premium Mitglied sein, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte Anmelden!
Noch kein Mitglied? Werden Sie Premium-Mitglied bei uns!

EU-Corona-Ampel soll Reisen sicherer machen

Sie müssen ein Premium Mitglied sein, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte Anmelden!
Noch kein Mitglied? Werden Sie Premium-Mitglied bei uns!

Follow Us

9,337FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
599AbonnentenAbonnieren