22.3 C
Ibiza-Stadt
Samstag, September 19, 2020
Home Nachrichten-Plus - PREMIUM Corona-Karten. Fortbildung. Abwassertank. Autarke Terminals

Corona-Karten. Fortbildung. Abwassertank. Autarke Terminals

Detaillierte EU-Corona-Karte gefordert, Balearen-Karte schon da

Die Maßnahmen einzelner spanischer Regionen gegen die Ansteckung mit dem Corona-Virus werden verschärft, so auch auf den Balearen. Ein Rückgang der Ansteckungen hat direkten Einfluss auf die Möglichkeiten, wieder als warnungs-freies Ziel des internationalen Tourismus zu gelten. Gleichzeitig wird immer deutlicher, dass einheitliche, wenigstens EU-weit geltende Kriterien für die Erfassung zuverlässiger und vergleichbarer Daten fehlen.

Brüssel hat vorgeschlagen, eine einheitliche Corona-Karte für die EU zu entwickeln, die mit den Farben Grün, Gelb, Rot den Status der einzelnen Regionen sichtbar macht. Kriterien für die EU-Karte wäre die Zahl der Ansteckungen, der Prozentsatz positiver Testergebnisse und die Zahl durchgeführter Tests. Das soll Reisenden helfen, die eventuellen Beschränkungen, Risiken und Vorsichtsmaßnahmen zu erfassen.

Die britische Regierung erwägt beispielsweise, unter regionaler Berücksichtigung wieder auf die Quarantäne bei Urlaubern zu verzichten, wenn diese von den Kanaren oder Balearen nach Großbritannien einreisen. Das hieße, dass Spanien Risiko-Land bliebe, die Inseln aber eventuell grünes Licht erhalten, wenn die dortigen Zahlen das rechtfertigen.

Genaue Zahlen zu erhalten, ist aber selbst innerhalb eines Landes schwierig. Oft verzögern sich die Informations-Flüsse von kommunalen Test-Stationen und Gesundheits-Zentren/Krankenhäusern über die Regional-Behörden bis zur Landes-Regierung. Auch in Spanien. So weichen die Angaben aus Madrid und Palma voneinander ab. Das heißt nicht, dass einzelne Angaben falsch sein müssen, sondern sie folgen unterschiedlichen Kriterien und Informations-Eingängen.

Die Gesundheits-Behörde in Palma veröffentlicht Tag für Tag Daten für die Balearen und Pityusen, die auch IbizaHEUTE für die Corona-Zahlen benutzt. Dieselbe Behörde stellt auch eine interaktive Informations-Seite zur Verfügung. Mit Gesamt-Zahlen, Daten für die Inseln und Insel-Gemeinden– sowie eine interaktive Karte der Inseln mit den jeweiligen Gemeinde-Zahlen. Allerdings sind diese nicht mit den täglichen Updates deckend. Als Orientierung ist diese Seite jedoch interessant. Sie finden Sie über den Link, wenn Sie hier klicken.

Die interaktive Karte gibt die Fälle der einzelnen Gemeinden an. Bild: GOIB

Fortbildungskurse in Sant Antoni auf Ibiza

Die Gemeinde Sant Antoni unterstützt die Erwachsenen-Fortbildung mit speziellen Workshops. So werden beispielsweise Informatik, Spanisch für Ausländer und Katalanisch angeboten. Neu subventioniert das Rathaus jetzt mit 31.700 Euro Kurse zur Schneiderei, Malerei und Zeichnungim Zentrum für Erwachsenen-Bildung (CEPA). Das Abkommen wurde gerade unterschrieben.

Die Tanks verbergen sich unter den Kopfsteinpflaster-Bereichen der neu gestalteten Promenade, zwischen dem Rad-Weg und dem Hafen-Becken. Foto: Thomas Abholte

Überschwemmungen und wieder Fäkalien im Hafenbecken der Inselhauptstadt von Ibiza

Sie müssen ein Premium Mitglied sein, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte Anmelden!
Noch kein Mitglied? Werden Sie Premium-Mitglied bei uns!

Follow Us

9,276FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
600AbonnentenAbonnieren