24.3 C
Ibiza-Stadt
Freitag, September 18, 2020
Home Nachrichten-Plus - PREMIUM Corona. UNESCO-Fest auf Ibiza. Zuviel gezahlt. Wassersport

Corona. UNESCO-Fest auf Ibiza. Zuviel gezahlt. Wassersport

Corona-Nachrichten

Ein 50-jähriger Mann, der auf Ibiza lebte und im „CoronaAusweichHotel“ La Noria untergebracht war, ist in der Nacht zum Donnerstag gestorben. Der Patient mit einer gesundheitlicher Vorbelastung, hatte nur leichte CoronaSymptome und war im Hotel, weil er zu Hause keine QuarantäneMöglichkeiten hatte.

Die Zahlen der Gesundheitsbehörde der Balearen für heute:

Auf den Balearen wurden in den vergangenen 24 Stunden 277 COVID-19 Neu-Fälle gemeldet. Vier Menschen verstarben während ihrer Corona-Infektion. 196 Infizierte konnten als genesen entlassen werden. Die Gesamt-Zahl der derzeit erkannt Angesteckten wird balearen-weit mit 2051 angegeben, 77 mehr als gestern.

Ibiza meldet 761 nachgewiesene Corona-Infektionen, 18 mehr als gestern. Den dritten Tag Gleichbleibend liegen davon 64 Erkrankte Patienten in den Krankenhäusern, fünf von ihnen auf den IntensivStationen. 697 bleiben in häuslicher Quarantäne.

Formentera hat gemeldete 48 COVID-19 Fälle in heimischer Isolation, eine Person mehr als am Mittwoch.

Die Pityusen zusammen registrieren heute 809 Infizierte, eine Steigerung von 19 Personen.

Weitere News:

Die Neu-Regelung, bestimmte Gebiete einzeln mit besonderen Einschränkungen zu belegen, findet erste Anwendungen: In Mallorcas Hauptstadt Palma werden ab Freitag mehrere Viertel im Großraum San Gotleu abgeriegelt. Auf Ibiza und Formentera sind bislang keine Lock DownMaßnahmen geplant.

Unter Quarantäne wurde laut Presse-Mitteilungen die Yacht der Königsfamilie von Katar auf Mallorca gestellt, weil fünf der 25 Besatzungsmitglieder positiv getestet wurden. Die „Yasmine of the Sea“ lag vom 28. August bis 2. September auch im Hafen von Eivissa. Laut Berichten war der erste Krankheitsfall schon am 21. August an Bord aufgetreten.

Das UNESCO Kultur-Erbe wird mit viel Programm gefeiert. Bildmitte: Das Baluarte, Schauplatz des Tanz-Happenings. Foto: Rüdiger Eichhorn

Ibiza feiert „Noche de Patrimonio“ mit viel Programm

Die Festungs-Stadt von Ibiza gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. In diesem Jahr haben sich die spanischen Städte zusammengeschlossen und begehen am kommenden Samstag die „Noche del Patrimonio“ (Nacht des Kulturerbes) gemeinsam.

Sie müssen ein Premium Mitglied sein, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte Anmelden!
Noch kein Mitglied? Werden Sie Premium-Mitglied bei uns!

Follow Us

9,278FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
598AbonnentenAbonnieren