Delfin-Schutz. Weg-Netz. Fast-Gewinner. Ibiza-Künstler

0
724

 

Fast-Auszeichnung für den Botanischen Garten von Ibiza

Der Botanische Garten ist ein echtes Kleinod. Bild: Website Ibiza Botánico Biotecnológico

Nominiert zu werden und dann nicht zu gewinnen, ist trotzdem auch schon eine Auszeichnung. So erging es jetzt dem Jardín Botánico Biotecnológico von Ibiza. Der Botanische Garten war Kandidat für die „Remarkable Venue Awards“, die in Zusammenarbeit mit Tiqets.com weltweit touristische Ziele, Museen und Attraktionen prämieren.

Der Botanische Garten Ibizas, eine Privatinitiative, war von einem Expertenteam in der Kategorie „Versteckte Schätze“ zusammen mit zwei anderen Kandidaten nominiert worden. Hervorgehoben wurde der Einsatz für den Umweltschutz und die wissenschaftliche Verbreitung in dem ibizenkischen Projekt.

Die Anlage präsentiert nicht nur die Pflanzen der Insel in ihren landschaftlichen Umfeldern, bis hin zu den Salinen, sie befasst sich auch mit der Zukunfts-Forschung, Nachhaltigkeit und Natur-Kunst. Gewonnen hat dennoch eine andere Institution, nämlich ein Techno-Museum in Madrid, das Bilder von Diego Velázquz zum 3D-Erlebnis macht. Die Preisverleihung fand in Sevilla statt.

Dem Botanisch-Biotechnologischen Garten finden Sie kurz hinter dem Tunnel durch Sant Rafel, Richtung Sant Antoni, auf der rechten Seite: Ctra. Eivissa-Sant Antoni, Km 7.5. Er ist donnerstags, freitags und samstags von 10 bis 18 Uhr sowie sonntags 10 bis 14.30 Uhr geöffnet.
Mehr über gibt es auf der Website des Gartens, wenn Sie hier klicken.

 

Pläne für Straßenausbau und Feldwege auf Ibiza

Besonders die unbefestigten Straßen auf Ibiza sind immer wieder ein Konflikt-Thema. Foto: Rüdiger Eichhorn

Beim Rat der Bürgermeister und der Insel-Regierung (Consell), wir berichteten gestern, sind auch die immer noch weit verbreiteten unbefestigten Straßen auf Ibiza ein Thema gewesen, die teilweise in sehr schlechtem Zustand sind. Außerdem wurde die Verbesserung dreier Asphalt-Verbindungen beschlossen. Dazu gehört

Sie müssen ein Premium Mitglied sein, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte Anmelden!
Noch kein Mitglied? Werden Sie Premium-Mitglied bei uns!
 

 

Ibiza-Motive in moderner Leichtigkeit

Paco Riera ist Künstler und Dozent auf Ibiza. Seine Werke sind nun ausgestellt. Foto: Consell d’Eivissa

Der Saal für Kunst-Ausstellungen der Insel-Regierung (Consell), „Sa Nostra“ im Zentrum Eivissas, stellt jetzt die Arbeiten des ibizenkischen Künstlers Paco Riera aus. Seine figurativen Ölbilder zeigen den Hafen, Schiffe, das Meer, aber auch Landschaften, etwa die rote Erde der Felder bei Santa Gertrudis. Riera stammt aus dem Hafenviertel La Marina und war Lehrer sowie Leiter der Kunstgewerbeschule von Ibiza. Viele seiner Bilder bringen die Ibiza-Motive in eine moderne Leichtigkeit.

Die Schau „Equilibri i proporció“ (Gleichgewicht und Proportion) ist bis zum 14. Dezember zu sehen, die Vernissage findet heute um 20 Uhr statt.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 bis 13.30 und 17.30 bis 20.30 Uhr.
Sa Nostra Sala, Calle Aragón 17, 07800 Eivissa.

Der Stil ist oft grafisch, mit einer großen Leichtigkeit. Foto: Consell d’Eivissa

 

Meeres-Säuger der Pityusen und ihr Schutz

Mindestens 82 Große Tümmler tummeln sich dauerhaft im Meer um Ibiza und Formentera. Seit Mai 2020 arbeitet der technische Leiter der „Asociación Tursiops“, Txema Brotons, am Forschungsprojekt „Els Nostres dolfins“ (Unsere Delfine). Nun zog er eine erste vorsichtige Bilanz, denn das Projekt ist auf mindestens zwei Jahre angelegt: 

Mit Hilfe von sieben Unterwassermikrophonen und

Sie müssen ein Premium Mitglied sein, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte Anmelden!
Noch kein Mitglied? Werden Sie Premium-Mitglied bei uns!