26.9 C
Ibiza-Stadt
Dienstag, August 11, 2020
Home Tägliche Nachrichten Einreise und Corona. Show im Museum. FKK-Verbot

Einreise und Corona. Show im Museum. FKK-Verbot

Das passiert bei Corona-Verdacht bei der Einreise nach Ibiza

Bei der Ankunft am Fähr- oder Flughafen von Ibiza erfolgt, neben der Überprüfung des Einreise-Formulars, grundsätzlich eine Temperatur- und Sicht-Kontrolle. Tritt bei einem Passagier der Verdacht auf, er könnte an COVID-19 erkrankt sein, werden der betreffende Reisende und gegebenenfalls seine Begleitung ins staatliche Krankenhaus von Ibiza, Can Misses, gebracht.

Während die Begleiter in einer isolierten Station warten, wird der Verdachtsfall genauer getestet. Ergibt der Test, dass der Reisende kein Corona hat, werden er und die Begleitung entlassen. Ist der Test hingegen positiv, wird der Patient zusammen mit der Begleitung in ein sogenanntes „Brückenhotel“ gebracht, das für Quarantänefälle von Insel-Touristen reserviert wird. Dort werden die Begleit-Personen unter Beobachtung gestellt, der Patient isoliert nach Bedarf behandelt. Ist eine klinische Betreuung nötig, wird der Patient ins Krankenhaus verlegt.

Als Brückenhotel ist das „La Noria“ der Playa Sol-Gruppe im Gespräch. Es steht in der Platja d’en Bossa und ist schnell vom Flughafen, Fährhafen und Krankenhaus aus erreichbar. Das Hotel verfügt über 84 Zimmer und wird besonders für die Aufgabe ausgestattet.

Museums-Show-Nächte auf Ibiza

Inzwischen haben fast alle Museen der Insel wieder geöffnet und freuen sich, interessierten Insel-Besuchern und -Bewohnern die Kultur dieses Eilands mit seiner abwechslungsreichen, spannenden Geschichte näher zu bringen.

Eine besondere Tradition wird ab heute Abend fortgesetzt: Die Show-Nächte im  Ethnografischen Museum Can Ros in Santa Eulària, „Nits al Museu“.

Den Anfang macht heute, um 22 Uhr, das Konzert des Musik-Duos Maria José Cardona und Miquel Brunet.

Wer die spanische Sprache beherrscht, freut sich am 12. Juli auf die Show des mallorquinischen Humoristen Agustín und das Havanna-Konzert der Gruppe Port Vell. Wegen der erwarteten hohen Gästezahl – Agustín ist einer der beliebtesten Humoristen der Inseln – gibt es an diesem Tag je eine Vorstellung um 21 und 22 Uhr.

Alle Vorstellungen sind kostenlos. Um die Corona-Regeln zu erfüllen, ist die Zuschauer-Zahl auf 60 Personen begrenzt. Plätze können reserviert werden unter der Telefonnummer 971 332 845 oder per E-Mail: museuetnograficcanros@gmail.com.es

Das Ethnographische Museum ist zu seinen üblichen Zeiten wieder geöffnet: von Dienstag bis Samstag von 10 bis 14 Uhr und von 17.30 bis 20 Uhr. Sonntags von 11 bis 13.30 Uhr.

Darüber hinaus sind seit Mittwoch, dem 1. Juli, die Kulturstätten der Inselregierung (Consell)  wieder eröffnet. Wie der Torres de sa Sal Rosa (Ses Salines), die Cueva des Culleram, das archäologische Interpretationszentrum von sa Capelleta und das Freilicht-Museum Ses Païsses de Cala d’Hort. Öffnungszeiten für diese Sehenswürdigkeiten: Dienstag bis Sonntag von 10.30 bis 13.30 Uhr (Torre de sa Sal Rosa auch nachmittags 17.30 bis 20.30 Uhr). Besuchergruppen müssen einen Termin vereinbaren, ebenso wie diejenigen, welche die Molí des Portxet oder die Molí de Puig den Valls besichtigen möchten. Telefonisch unter 638 656 290, unter 638 656 286 oder per E-Mail unter arxiudimatgeiso@gmail.com.

Auch die Museen der Inselhauptstadt Eivissa haben wieder geöffnet. Mehr dazu unter www.eivisa.es.

Badehosen und Bikini-Unterteile sind auf Ibiza fast überall Pflicht. Auch in der Cala Saladeta. Foto: Rüdiger Eichhorn

Körperkultur ohne „frei“ auf Ibiza

Am Strand Sand und Sonne genießen, wie Gott Sie schuf? Auf Ibiza ist das überraschenderweise gar nicht so einfach. Formentera ist da wesentlich lockerer. Lesen Sie mehr dazu in unserem gerade neu online gestellten IbizaHEUTE-Bericht in unserer Rubrik „News & Reports“, dort in „Gut zu wissen“. Oder klicken Sie hier.

Follow Us

9,030FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
571AbonnentenAbonnieren