22.8 C
Ibiza-Stadt
Montag, September 28, 2020
Home Tägliche Nachrichten Es Vedrà-Turm zu, Corona-Hundenasen. Tages-Zahlen

Es Vedrà-Turm zu, Corona-Hundenasen. Tages-Zahlen

Foto: Rüdiger Eichhorn

Zufahrt zum Kult-Turm dicht

Historische Stätten auf der Insel bergen einen Konflikt: Einerseits müssen sie als „BIC“ (Bien Interés Cultural – kulturell bedeutende Stätte) – ausgeschildert und für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Andererseits befinden sich viele auf Privatgrund.

Nicht wenigen Besitzern ist der erzwungene Besucher-Zugang ein Dorn im Auge. Wir berichteten im IbizaHEUTE Magazin bereits über die „Schilder nach nirgendwo“, die unvermittelt enden.

Seit Jahren ein Brennpunkt ist der Kult-Wachturm über der Cala d’Hort, „Torre des Savinar“, mit Blick auf Es Vedrà. Er ist beliebtes Ziel für zahllose Inselbesucher, besonders zum Sonnenuntergang. Der Turm steht auf einem privaten Gelände.

Die Eigner müssen den Turm nur zu bestimmten Zeiten zugänglich machen. Vorschriften, dass und wie diese Zeiten bekanntgegeben werden gibt es allerdings nicht. Bislang ließen die Besitzer den Besucherströmen recht freien Lauf, während sie versuchten, bei der Gemeinde eine Sperrung durchzusetzen.

Diese soll nun umgesetzt werden. Die Gemeinde Sant Josep gab bekannt, dass die Zufahrt zum Turm geschlossen wird.

In wie weit er weiter zu Fuß erreichbar bleibt oder ob es zukünftig feste Öffnungszeiten gibt. Ist noch offen.

Foto: Rüdiger Eichhorn

Corona-Spürhunde für die Schnell-Erkennung?

Hunde erschnüffeln vermisste Menschen, Drogen, Schimmel. Auch Krankheiten wie einige Krebsarten und Malaria wittern sie mit ihren feinen Nasen bereits erfolgreich. Und künftig vielleicht auch Covid-19? Eine Universitäts-Studie in Helsinki hat bereits gezeigt, dass Hunde Corona-Erkrankungen in Urinproben erkennen.

Eine Hundetrainerin auf Mallorca sagt nun, dass ihre Tiere COVID-19 mit der gleichen Genauigkeiterkennen, wie ein PCR-Test – das allerdings in weniger als 20 Sekunden.

Dabei geht es nicht um das Wittern des Virus an sich, der nach bisherigem Kenntnis-Stand geruchlos ist. Aber es löst im Körper Veränderungen aus, die im Urin einen eigenen Geruch hervorbringen.

Für einen zuverlässigen Einsatz sei jedoch eine intensivere Schulung der Tiere nötig. Wenn sich in weiteren Studien die Erfolge wiederholen, könnten Hunde bald wichtige Helfer bei der Schnellerkennung werden.

Die aktuellen Zahlen

Nichts Neues heißt es heute auf Ibiza und Formentera. Es gab weder Corona Neu-Entdeckungen noch Gesund-Schreibungen oder Todesfälle. Die Pityusen zählen weiterhin 20 diagnostiziert aktiv erkrankte Patienten: 18 auf Ibiza, 2 auf Formentera. Seit dem ersten nachgewiesenen COVID-19 Krankheitsfall sind auf unseren beiden Inseln 184 Menschen erkrankt, 152 davon sind wieder gesund, zwölf verstarben leider aber auch.

Balearenweit sind seit gestern 15 Personen genesen und drei neu-Erkrankungen diagnostiziert worden. Auch auf unseren Nachbarinseln ist kein Todesfall zu beklagen, der durch das Corona Virus verursacht wurde.

Follow Us

9,297FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
599AbonnentenAbonnieren