13.7 C
Ibiza-Stadt
Samstag, April 17, 2021
HomeEssen & Trinken - PREMIUM"Flaó de Ibiza" – der Osterkuchen von Ibiza und Formentera

„Flaó de Ibiza“ – der Osterkuchen von Ibiza und Formentera

Backen und genießen wie zu Ostern auf Ibiza

„Flaò de Ibiza“ so heißt der Kuchen, der zu Ostern auf jeden Tisch der ibizenkischen Familien gehört. Das Rezept vertraut die Oma nur der Tochter und der Enkelin an – es bleibt über Generationen Familien-Geheimnis. Und jeder „Flaò de Ibiza“ schmeckt etwas anders. Dieses Rezept stammt nicht aus dem Buch unseres Chefredakteurs Dieter Abholte („Ibiza – Geheimnis eines Sommers“), sondern von der Oma einer ibizenkischen Freundin.

Wie er schmeckt? Ein bisschen nach Käsekuchen, ein bisschen nach Minze, ein bisschen nach Anis – nach Insel eben. Beides ist nur schwer zu beschreiben. Man muss die Insel erleben, den Flaò probieren – beides kann süchtig machen…

Aber jetzt zum „Flaò de Ibiza“. Wenn Sie auf der Insel sind, gibt es diesen Kuchen in den traditionellen Restaurants, auch das ganze Jahr über. Unser Favorit ist der Flaó, der in der „Bar Anita“ in Sant Carles auf die Teller kommt. Aber der, den wir jetzt zusammen backen, kommt dem „Anita-Flaó“ ganz nahe. Und, glauben Sie mir, das ist ein Riesen-Kompliment an die Oma, von der wir das Rezept haben.

Sie müssen ein Premium Mitglied sein, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte anmelden! Noch kein Mitglied? Werden Sie Premium-Mitglied bei uns!

Viel Freude beim Backen und natürlich auch beim Genießen an Ihrem „Ibiza-Osternachmittag“. Was passt dazu: Natürlich ein Kaffee (vielleicht haben Sie ja eine echte Ibiza-Mischung zu Hause) – aber auch ein kleiner Hierbas. Wenn Sie möchten, zeigen wir Ihnen in einer der nächsten Genuss-Folgen, wie man einen Hierbas selbst macht. Auch da haben wir ein Rezept.

Follow Us

9,672FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
626AbonnentenAbonnieren