Ibiza Stadt Wetter 24°C Ibiza-Stadt Dienstag, 28.06.2022
Leserservice Werbung Ansprechpartner

IBIZA Premium Ibiza-Reisen: Test & Co. Briten frei. Verkehr. COVID-Schüler


 

Corona-Ansteckungen in mehreren spanischen Regionen ufern nach Abi-Feiern auf Mallorca aus

Hunderte Schüler aus ganz Spanien, die mit ihrem Schul-Abschluss zum Feiern nach Mallorca reisten, haben sich vor der Anfahrt mit COVID-19 infiziert und dann untereinander angesteckt, wie die Balearen-Regierung bekannt gab. Teilweise sind die jungen Leute bereits wieder zu Hause. Aber das Ausmaß wird erst jetzt langsam klar: Inzwischen, Stand heute, 28. Juni, sind mindestens 900 positiv getestet. 360 allein in Madrid.
249 sind noch in Palma im Corona-Hotel untergebracht, 16 isoliert in ihren gebuchten Mallorca-Hotels. Bei ihnen steht die Genehmigung von Erziehungsberechtigten bislang aus, um weiter tätig werden zu können. Zwölf Ex-Schüler sind im Krankenhaus in Palma, hunderte weitere Personen stehen als enge Kontakte unter Quarantäne. Bei 62 der oben genannten 249 Schulabgänger wurde eine Corona-Infektion bereits nachgewiesen, 175 Tests fielen negativ aus, zwölf Proben waren am heutigen Mittag noch nicht ausgewertet.
175 Angestellte von sechs Hotels, in denen die Schüler untergebracht waren, wurden ebenfalls getestet. Bislang wurde lediglich eine Ansteckung nachgewiesen.
Außer Madrid sind bislang auch Valencia, das Baskenland, Aragonien, Galicien, Murcia, Kastilien-La Mancha, Andalusien und Katalonien betroffen.
Der Hauptgrund für die Ansteckungen lag ganz offensichtlich im Ignorieren der Schutzmaßnahmen. Schon auf einer Fähre fand eine Party mit viel Alkohol statt. Auf Mallorca durften hunderte Schüler dann, von der Ortspolizei von Llucmayor beobachtet, in einer nicht sehr breiten Straße feiern. Ein Konzert in der Stierkampfarena Palma musste die Polizei schließlich auflösen, nachdem die Sicherheitsmaßnahmen überhaupt nicht mehr beachtet wurden. Auch in Hotelzimmern wurden Feten organisiert. Und sogar nachdem die Tragweite ihres Verhaltens klar war, versuchten die Schüler im COVID-Quarantäne-Hotel in Palma noch, von Zimmer zu Zimmer zu klettern.
Die spanische Regierung bittet, noch nicht angetretene Abi-Fahrten abzusagen und versucht, den Schaden für den Tourismus klein zu halten. Es handele sich um Einzelfälle, so die Tourismus-Ministerin Reyes Maroto.
 

Klärung zur Gültigkeitsdauer der Tests für Ibiza-Reisende und Einreise-Status aus Deutschland

Die Regeln sind detailliert online auf Deutsch abrufbar


Wir berichteten unter anderem am 12. Juni über die unterschiedlichen Angaben von offizieller Seite zur Gültigkeitsdauer der PCR- und Antigen-Tests für die Spanien-Reise. Die Balearen-Behörde und die spanische Regierung in Madrid veröffentlichen offenbar widersprüchliche Zahlen. Wir haben bei beiden Stellen nachgefragt und können nun aufklären.
Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Sie besitzen noch keinen Zugang? Dann hier jetzt günstig buchen!
 

Intensive Verkehrskontrollen in der Inselhauptstadt-Gemeinde von Ibiza

Foto: Thomas Abholte


350 Verkehrskontrollen in sieben Tagen und 36 angezeigte Fahrer in der Hauptstadt-Gemeinde Eivissa macht einen Schnitt von über zehn. Wer mit dem Wagen auf Ibiza unterwegs ist, hat schnell das Gefühl, dass die Rücksichtslosigkeit und Fahrlässigkeit – müsste Fahr-Lässigkeit geschrieben werden – noch viel höher ist.
In Eivissa wurden 23 Fahrer wegen Drogenkonsums, 13 wegen Alkohols am Steuer und 25 wegen anderer Verstöße belangt. Kontrolliert wurden auch die Fahrer von E-Rollern und ähnlichen Elektro-Gefährten. In dem Bereich wurden 32 Anzeigen fällig, die alle Facetten abdecken: Fahren ohne vorgeschriebenen Sturzhelm, zu zweit, auf Bürgersteigen, mit Kopfhörern und bei Rot über die Ampel.
In Ibiza-Stadt ist ein roter Ferrari aufgefallen, als er mehrmals brüsk beschleunigte und den Motor aufheulen ließ. Die Polizei legte das Auto still, bis der Fahrer, dem Vernehmen nach ein deutscher Profi-Fußballspieler, Stunden später seinen Führerschein vorlegen konnte und die Strafe bezahlte.
Ein Pkw ist am Mittwoch von der kurvigen Cala Llonga-Landstraße abgekommen und fünf Meter die Böschung hinabgestürzt. Den Insassen ist nichts passiert, der Wagen wurde Donnerstagfrüh abgeschleppt.
 

Briten dürfen ohne Quarantäne von den Balearen zurückkommen. Die Balearen reagieren

Die Reise nach Ibiza, Formentera, Mallorca und Menorca wird den Briten von der Seite Großbritanniens aus erleichtert. Nun müssen die Balearen für Sicherheit sorgen. Foto: Thomas Abholte


Die Buchungen nehmen enorm zu – und die Euphorie unter ibizenkischen Hoteliers und urlaubsreifen Briten ist groß: Ab dem 30. Juni wird der britische Premier Boris Johnson seinen Landsleuten das Reisen auf die Balearen nicht mehr mit Quarantäne bei der Rückkehr verleiden. Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera haben auf der britischen COVID-Ampel als einzige Region Spaniens grünes Licht erhalten. Allerdings steigen die Corona-Zahlen in Großbritannien stark an. Die Balearen müssen also reagieren. 
Auf die Reise-Erleichterung haben Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Sie besitzen noch keinen Zugang? Dann hier jetzt günstig buchen!

Ähnliche Artikel

X