23.2 C
Ibiza-Stadt
Donnerstag, September 24, 2020
Home Tägliche Nachrichten Ibiza wehrt sich. 3. Verkehrs-Toter. Ei-Wächter. Corona-News

Ibiza wehrt sich. 3. Verkehrs-Toter. Ei-Wächter. Corona-News

Ibiza verteidigt sich als sicheres Tourismus-Ziel

Wir haben die Fotos von Ibizas leerem Flughafen in der Haupturlaubszeit vor Augen. Gestern die Zahlen von immensen Rückgängen der Touristen. Heute den Anstieg der Arbeitslosigkeit auf Ibiza und Formentera. Den letzten Schlag versetzte der britische Premier Boris Johnson der gefährdeten Saison mit der Quarantäne-Pflicht für UK-Heimkehrer aus Spanien, auch von den Balearen, obwohl die Ansteckungsgefahr auf den Inseln viel geringer ist als in Großbritannien selbst. Die Gefahr besteht also eher für die Balearen, wenn infizierte Engländer einfliegen als umgekehrt. Ungefähr so hat es der oberste medizinische Berater der spanischen Regierung formuliert, Fernando Simón. Der Tourismussektor forderte daraufhin seinen Kopf.

Den Tourismus anzukurbeln hat für die Pityusen oberste Priorität. Ibizas Inselratspräsident Vicent Marí traf sich am Dienstag deshalb mit den Bürgermeistern der fünf Gemeinden in Sant Joan. Sie setzen weiterhin die größten Hoffnungen auf die nach wie vor schwebenden Verhandlungen zwischen Madrid und London – und die baldige Einrichtung einer Luftbrücke auf die Inseln. Briten, die auf den Balearen oder Kanaren Urlaub machen, sollen von der Quarantäne-Pflicht befreit werden. Kritik am United Kingdom ist da kontraproduktiv. Denn die Engländer bleiben der wichtigste Besuchermarkt für Ibiza.

Ibiza tue alles, um die Corona-Bestimmungen durchzusetzen und den Ruf als sicheres Urlaubsziel zu verteidigen. In der spanienweiten Tageszeitung „ABC“, die auf Ibiza nicht vertrieben wird, waren am Sonntag hingegen Fotos von Straßenlokalen in Eivissas Hafenviertel La Marina erschienen, mit Gästen, die keine Masken trugen.

Marí bezeichnete das als lokale Ausnahmen, es gäbe immer Leute, welche die Normen nicht einhalten. Solche Fotos richten viel Schaden an, aber sie gelten keineswegs für die ganze Insel, sagte er. Einerseits verteilt die Polizei immer wieder Strafen bei Verstößen gegen die Masken-Pflicht und Hygiene-Vorschriften. Andererseits gehören auch auf unseren Inseln Bilder von zu geringem Abstand und nicht – oder falsch – getragenen Masken zum Alltag.

Vicent Marí wies ebenfalls darauf hin, dass der Nachtclub- und Vergnügungssektor Ibizas von Anfang an auf das Öffnen der Diskotheken verzichtet hat. Aus reinem Verantwortungsgefühl. Jetzt zeigt sich, dass der Rest Spaniens nachzieht und das Nachtleben dort, wo es zu neuen Corona-Ausbrüchen kam, eingeschränkt wird.

Alle am Tisch waren sich einig: Um Maskenpflicht und Sicherheitsabstand besser zu kontrollieren, brauchen die Gemeinden mehr Ortspolizisten. Bislang müssen Interessenten zur Ausbildung nach Mallorca. Ibiza fordert eigene Ausbilder. Die Rathäuser sollen bis November Vorschläge dazu machen.

Dritter Verkehrs-Tote des Jahres auf Ibiza

Bei einem Verkehrsunfall ist am Dienstagabend der Fahrer tödlich verunglückt. Er kam mit seinem Porsche Carrera von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Laut der Polizei ereignete sich der Unfall auf der Straße zur Cala Vedella, 100 Meter vor der Urbanisation Cal d’en Real.

Es ist erst der dritte tödliche Verkehrsunfall in diesem Jahr.

Eier-Wächter gesucht

Die NGO GEN-GOB Ibiza und das Umweltschutzministerium der Balearen-Regierung suchen Freiwillige, welche das Nest mit Schildkröten-Eiern am Strand von Es Cavallet auf Ibiza bewachen.

Am 13. Juli hatte eine Unechte Karettschildkröte (Caretta caretta) in der Cala Nova, im Nordosten Ibizas, 100 Eier im Sand vergraben. In der belebten und verhältnismäßig kühlen Bucht wären die Aussichten auf Jungtiere extrem gering gewesen. Deshalb brachten Helfer 76 der Eier in einen geschützten Bereich der Dünen von Es Cavallet. Der Strand in den Salinen von Ibiza ist der wärmste auf der Insel und bietet die besten Schlüpf-Bedingungen. Der Rest des Geleges ging zum künstlichen Ausbrüten nach Mallorca (IbizaHEUTE berichtete online).

Die freiwilligen Eier-Wächter werden freitags bis sonntags von 10 bis 13 und 17 bis 20 Uhr eingesetzt – bis Mitte September, wenn die kleinen Schildkröten ausschlüpfen. Einfach mal vorbeischauen oder mit GEN-GOB Kontakt aufnehmen (educacio@gengob.org)!

Corona-News

Die Schweiz hat Spanien am heutigen Mittwoch in die Liste der Gefahren-Länder aufgenommen und eine Quarantäne für Spanien-Rückkehrer verhängt. Ausgenommen sind die Balearen und Kanaren. Wer aus anderen Regionen Spaniens zurückkommt, muss zehn Tage in Isolation.

Bis heute Abend wurden auf den Pityusen seit gestern zwei Corona-Neufälle diagnostiziert. Beide haben laut der Gesundheitsbehörde nur leichte SymptomeEin ehemalig Erkrankter konnte dagegen als genesen eingestuft werden, sodass die Zahl der erkannt aktiv Erkrankten auf Ibiza und Formentera heute offiziell 24 beträgt.

Balearen-weit sind 84 Neu-Fälle gemeldet und 13 Genesungen verzeichnet. Die Gesamt-Zahl auf den Balearen steigt also um 71. Fast alle Entdeckungen gab es auf Mallorca.

Follow Us

9,282FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
599AbonnentenAbonnieren