Ibiza Stadt Wetter 21°C Ibiza-Stadt Mittwoch, 28.09.2022
Leserservice Werbung Ansprechpartner

Ibizas Rettungsschwimmer helfen und beraten

Santa Eulària

Rettungsschwimmer des Roten Kreuzes auf dem Bobachtungsposten am Strand von Santa Eulària. Foto: IbizaHEUTE

Das Rote Kreuz (Cruz Roja) hat am Donnerstag erste Bilanz über die Einsätze der Rettungsschwimmer auf Ibiza gezogen. So haben rund 60 Mitarbeiter an den Stränden Santa Eulàrias und Sant Joans 1431 Personen betreut.

In 47 Fällen mussten sie Schwimmer vor dem Ertrinken retten, zehn wurden in Krankenhäuser eingewiesen.

Die allermeisten Sommergäste suchten jedoch Hilfe, weil sie Vebrennungen durch Quallen erlitten oder Seeigel-Stiche oder sich Hand- oder Fußknöchel verstaucht haben.

75 in ihrer Beweglichkeit eingeschränkten Personen haben die Rot-Kreuz-Mitarbeiter beim Baden geholfen. Der Stadtstrand Santa Eulària und die Cala Llonga sind speziell für solche Badehilfen eingerichtet.

Außerdem haben die Rettungsschwimmer Empfehlungen gegeben, etwa um einem Sonnenstich vorzubeugen. Oder sie haben geraten, Schritt für Schritt ins Wasser zu gehen, um plötzliche Temperaturwechsel zu vermeiden. An das Eincremen oder an T-Shirts bei Kindern wegen der hohen UV-Strahlung wird erinnert. Auch haben sie vor Quallen oder Seeigeln gewarnt und klären über das Problem des Plastikmülls und die Abfälle an Stränden auf.  Die Posten sind noch bis 15. Oktober besetzt.

X