Ibiza Stadt Wetter 20°C Ibiza-Stadt Dienstag, 27.09.2022
Leserservice Werbung Ansprechpartner

Illegales Camping: Über 30 Verstöße an einem Tag

Tägliche Nachrichten

Illegales Camping: Im Rahmen einer Kontrollaktion wurden insgesamt 34 Verstöße aufgenommen (Foto: Canva)

Um gegen illegales Campen, das erhebliche Gefahren für die Umwelt darstellt, vorzugehen, führte die Ortspolizei von Santa Eulària des Riu am Morgen des 17. Juli 2022 eine umfangreiche Kontrollaktion durch. Anlass waren über 30 Beschwerden, die von Anwohnern in den vergangenen Tagen bei der Polizei eingegangen sind. Die Ortspolizei Santa Eulària überwacht Gebiete, bei denen der Verdacht von illegalem Camping besteht und schreitet ein, sobald Verstöße kundig werden. Im Rahmen der Kontrollaktion wurden insgesamt 34 Verstöße aufgenommen. Zusätzlich wurden drei Ermahnungen ausgesprochen; bei einem erneuten Verstoß droht den verwarnten Personen ein Bußgeld in Höhe von 300 Euro.

Die Gemeindeverordnung verbietet – genau wie auf dem Rest der Pityusen – das Camping auf öffentlichen Flächen, die nicht ausdrücklich als Campingplatz gekennzeichnet sind. Grund dafür ist unter anderem, dass das Abstellen von Kraftfahrzeugen sowie das Liegenlassen von Müll eine Umweltbelastung darstellen. Beim Campen können zudem umweltschädliche Flüssigkeiten verschüttet werden. Zudem besteht durch das Entzünden von Feuer in der Nähe von Waldgebieten eine hohe Waldbrandgefahr. Campen ist daher auf den Pityusen ausschließlich auf ausgewiesenen Campingplätzen gestattet.

Des Weiteren wurden im Rahmen der Kontrollen in der Straße Sant Jaume innerhalb von 20 Minuten vier Bußgelder an Autofahrer verhängt, die mit dem Handy am Steuer saßen oder nicht angeschnallt waren. Die Polizei weist erneut darauf hin, dass solche Handlungen die eigene Sicherheit, sowie die von anderen gefährden und bittet um mehr Umsicht – denn im schlimmsten Fall führen solche Fahrlässigkeiten zum Tod.

X