Inselrats-Präsident von Ibiza für Clubs, gegen Kfz-Schwemme

0
1396
Vicente Marí Torres, Inselrats-Präsident von Ibiza. Foto: Thomas Abholte

Vicente Marí Torres, der Präsident des Inselrates von Ibiza (Consell) und höchste Insel-Politiker, hat im regionalen Fernsehen ein Resümee dieses Jahres gezogen und schaute in die Zukunft. Wichtige Punkte dabei: Die Öffnung der Diskotheken und Musik-Clubs, das Angebot für Urlauber sowie die Verkehrs-Situation auf Ibiza, insbesondere die Einreise-Beschränkung von  Leihwagen und Wohnmobilen betreffend.

Marí hätte die Clubs bereits in dieser Saison gerne unter Berücksichtigung der Schutz-Protokolle geöffnet. Das Nachtleben geschlossen zu lassen, sei der schlimmere Weg. Denn

Sie müssen ein Premium Mitglied sein, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte Anmelden!
Noch kein Mitglied? Werden Sie Premium-Mitglied bei uns!

Eine sehr große Menge an Fahrzeugen führe außerdem zu einer Abneigung seitens des Tourismus und der Bevölkerung. Beides müsse geschützt werden und es gelte, das Übermaß zu verhindern. Eine Verminderung der Vehikel insgesamt – und besonders der Leihwagen – setzt aber auch einen attraktiven öffentlichen Nahverkehr voraus. Ferien-Gäste, generell alle Besucher und Anwohner sollen ein gutes, modernes und komfortables Bus-Netz vorfinden, um auf den Wagen zu verzichten. Und das möglichst elektrisch, um die Umwelt weiter zu entlasten. Der Plan dafür steht, wir von IbizaHEUTE berichteten am Mittwoch.