Inzidenz-Zahlen durch Kalkulations-Widerspruch zu hoch

0
3597
Foto: Thomas Abholte

Die Berechnung der Inzidenzen, mit denen das Ansteckungs-Risiko kalkuliert wird, ist gerade in Tourismus-Gebieten und im Sommer höchst fragwürdig, weil die reale Gesamt-Menschenmenge sehr viel höher ist als die gemeldete Anwohner-Zahl. Generell gilt: Es werden erkannt Erkrankte Personen per 100.000 gemeldete Anwohner gezählt.

Nun befindet sich aber besonders in der Touristen-Saison durch Urlauber teilweise ein Mehrfaches der wohnhaft gemeldeten Menschen auf den Inseln. Bei der Inzidenz-Ermittlung werden zwar erkrankte Besucher mitgezählt, die Gesamt-ErkranktenAnwohner und Besucher – dann jedoch

Sie müssen ein Premium Mitglied sein, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte Anmelden!
Noch kein Mitglied? Werden Sie Premium-Mitglied bei uns!

Auch wir von IbizaHEUTE haben sowohl bei der Balearen-Regierung als auch bei der spanischen Regierung in Madrid Anfragen gestartet. Wir haben um Klärung gebeten, wie mit der Situation umgegangen wird – und ob und wie realistische Werte ermittelt werden können. Antworten stehen noch aus, wir halten Sie auf dem Laufenden.