23.6 C
Ibiza-Stadt
Donnerstag, September 24, 2020
Home Nachrichten-Plus - PREMIUM Katzen-Aktion. Corona-Tote. Ibiza-Projekte. Rettungs-Plan

Katzen-Aktion. Corona-Tote. Ibiza-Projekte. Rettungs-Plan

Zweite subventionierte Katzenkastrations-Kampagne in Sant Josep

Die unkontrollierte Verbreitung von Katzen bleibt ein Problem. Die freiheitsliebenden Tiere sind oft allein unterwegs, auch Hauskatzen. Ungewollte Romanzen bleiben da nicht aus. Und verwilderte Katzen leben auf der gesamten Insel. Wenn sie gesund sind, können sie ohne Probleme überleben. Auch sie vermehren sich deutlich, besonders wenn die Futterlage gut ist.

Um dies einigermaßen in den Griff zu bekommen, hatte Sant Josep eine subventionierte Kastrations– beziehungsweise SterilisationsKampagne für Katzenhalter und TierschutzOrganisationen gestartet, die nun wiederholt wird. Die erste Initiative war ein großer Erfolg, die Nachfrage überstieg die vorhandenen Termine deutlich.

Ab dem kommenden Montag, 7. September, können Anwohner der Gemeinde sowie Hilfsorganisationen ihre Tiere wieder bei den teilnehmenden Veterinären operieren lassen. Sant Josep unterstützt das dieses Mal mit 16.000 Euro. So müssen bei Katern lediglich 20, bei Weibchen 30 Euro zugezahlt werden. Für Privatpersonen gilt das Angebot für maximal zwei Tiere, Organisationen dürfen zehn bringen. Diese müssen jedoch über Vera Rechenberg von DUO angemeldet werden.

Wer an dem Programm teilnehmen möchte, soll bei der Tierarzt-Praxis, die dem eigenen Wohnort am nächsten ist, einen Termin vereinbaren. Um die Rabatte zu erhalten, ist ein Sant JosepAnwohnernachweis nötig.

Die teilnehmenden Praxen sind:
Clínica Veterinaria de Port des Torrent, Telefon: 971 804 022
Clínica Veterinaria de Sant Josep, Telefon: 971 800 812
Clínica Veterinaria San Jorge, Telefon: 971 396 138

Katzen sind gerne unterwegs – Romanzen bleiben da nicht aus. Tierärzte kennzeichnen wild lebende Katzen, die sie kastrieren/sterilisieren dadurch, dass sie ihnen eine Ohr-Spitze kappen. So sind sie leicht zu erkennen, ein erneutes Einfangen bei Kastrations-Aktionen bleibt ihnen erspart. Diese Hauskatze hat noch beide Ohr-Spitzen. Foto: Rüdiger Eichhorn

Balearen haben niedrigste Corona-Sterbefälle

Sie müssen ein Premium Mitglied sein, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte Anmelden!
Noch kein Mitglied? Werden Sie Premium-Mitglied bei uns!

Follow Us

9,282FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
599AbonnentenAbonnieren