Ibiza Stadt Wetter 21°C Ibiza-Stadt Mittwoch, 28.09.2022
Leserservice Werbung Ansprechpartner

IBIZA Premium Keine Strafe bei unkorrekten Vermögens-Angaben

Nachrichten-Plus - PREMIUM

Foto: Geld-web

Steuer-Residenten – ganz gleich ob Spanier oder Ausländer wie Österreicher, Schweizer oder Deutsche – müssen jährlich bei ihrer Steuer-Erklärung ihr Weltvermögen offenlegen. Und das besteht aus allem, was Wert hat: Aktien, Bargeld, Versicherungen, Immobilien, Gold, Schiffe usw. Und danach richtet sich die Vermögenssteuer, die jährlich erhoben wird. Spanien ist übrigens das einzige Land in der EU, das solche Steuern erhebt.

Eingetragen wird das Weltvermögen im „Modell 720“. Hohe Strafen drohen den Steuerzahlern, die falsche oder verspätete Angaben machen. Und die Strafen setzte das spanische Finanzamt auch durch. Doch das ist nicht statthaft. Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Sie besitzen noch keinen Zugang? Dann hier jetzt günstig buchen!

 

X