27 C
Ibiza-Stadt
Samstag, September 19, 2020
Home Nachrichten-Plus - PREMIUM Krank ohne Corona? Test-Entwicklung. Historisch. Hilfs-Etat

Krank ohne Corona? Test-Entwicklung. Historisch. Hilfs-Etat

Was, wenn sie krank sind und kein Corona haben?

Alles dreht sich um das welt-verändernde Virus. Aber dadurch verschwinden andere Beschwerden nicht. Nur der Mut, deshalb zum Arzt zu gehen. Die Besuche in den Krankenhäusern und Gesundheits-Zentren (Centro de Salud) sind seit Beginn der Pandemie stark zurückgegangen. Und auch jetzt vermeiden viele den Kontakt zum Doktor, solange es irgendwie geht. Das kann ernste Folgen haben.

Wir möchten Ihnen eine Orientierung darüber geben, wie Sie ärztliche Betreuung bekommen.

In Notfällen sind nach wie vor die Notaufnahmen der Kliniken offen. Jeder kann hin fahren. Auch der Notruf 061 funktioniert, sogar mehrsprachig, um Hilfe zu bekommen oder eine Krankenwagen zu rufen.

Die Privatärzte der Inseln haben weiterhin normale Sprechstunden. Einige deutschsprachige finden Sie in unserem IbizaHEUTE-Service-BereichFit, schön und gesund“ (hier klicken).

Für diejenigen, die mit ihrer europäischen Krankenversicherungskarte (z.B. deutsche Krankenkassen) oder der spanischen Tarjeta Sanitaria ärztlichen Rat suchen, sind das staatliche Krankenhaus Can Misses (Ibiza), die Klinik auf Formentera sowie die Gesundheitszentren der Gemeinden zuständig. Und dort gibt es seit Corona Sonder-Regeln:

Die Patienten werden gebeten, nicht direkt dort hin zu fahren, sondern zuerst telefonischen Kontakt aufzunehmen.

Für Ibiza und Formentera ist die 24-Stunden-Nummer für die zentrale Annahme der Gesundheits-Zentren (0034)971397000.

Die balearenweite Koordination läuft über die Nummern (0034)902079079 und (0034)971437079.

Die staatlichen Krankenhäuser Can Misses/Ibiza und das auf Formentera haben die (0034)971397018.

Normalerweise sollte mehrsprachiges Personal zur Verfügung stehen.

Wie gesagt: Bei Notfällen die 061 anrufen oder direkt in die Notaufnahme fahren. Auch für Beschwerden von Kindern fällt die Telefon-Regel weg. Gehen Sie mit Kindern direkt in die Zentren/Krankenhäuser.

Ansonsten gilt: Beschwerden und Krankheits-Symptome, Rezept-Verlängerungen, neue Krankenversicherungs-Karte – alles beginnt mit dem Anruf und der Erst-Sortierung. Ihre Telefonnummer wird aufgenommen und Sie werden anschließend von einem Arzt – oder bei bürokratischen Anliegen  Verwaltungs-Angestelltenzurückgerufen. Allerdings ist hierfür eine spanische Telefonnummer nötig. Was für alle, die keine haben, den persönlichen Weg zu den Zentren bedeutet.

Am Telefon wird dann festgestellt, ob eine fernmündliche Betreuung ausreicht oder ein persönliches Treffen nötig ist. Das kann dann als Hausbesuch stattfinden, oder Sie bekommen einen Termin für das Behandlungs-Zentrum.

Bei möglichen Corona-Symptomen gelten ebenfalls die oben genannten Nummern. Am besten ist hier aber die Notruf-Nummer 061. Gehen Sie mit solchen Symptomen bitte auf keinen Fall selbst zum Arzt oder die klinischen Einrichtungen, um potenzielle Ansteckungen zu vermeiden, bittet die Behörde.

Die Veränderungen der Corona-Fälle

Sie müssen ein Premium Mitglied sein, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte Anmelden!
Noch kein Mitglied? Werden Sie Premium-Mitglied bei uns!

Follow Us

9,276FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
600AbonnentenAbonnieren