26.9 C
Ibiza-Stadt
Montag, August 10, 2020
Home Tägliche Nachrichten Ibiza: Corona-Reisender. Cocktails. Buchten. Polizei

Ibiza: Corona-Reisender. Cocktails. Buchten. Polizei

Wissentlich Corona-Kranker nach Ibiza gereist

Ein wissentlich an Corona erkrankter junger Mann aus Barcelona ist vergangene Woche nach Ibiza eingereist und erst gestern ausfindig gemacht worden.

Am 20. Juni zeigte er erste Symptome, am 26. war der Test-Nachweis erbracht, dass er an COVID-19 erkrankt ist. Der Mann wurde unter häusliche Quarantäne gestellt. Diese ignorierte er und reiste am 29. Juni nach Ibiza, um hier offenbar an einem Junggesellen-Abschied teilzunehmen.

Nach bisherigem Kenntnis-Stand wurde erst am Freitag bekannt, dass der Mann illegal auf Reisen ging. Das nationale Zentrum für die Koordinierung von Gesundheitsalarmen und Notfällen (Centro de Coordinación de Alertas y Emergencias Sanitarias / CCAES) informierte die Behörden auf Ibiza, die den Mann gestern Morgen aufgriffen. Wie berichtet wird, wurde er unter Widerstand von mehreren Beamten der Guardia Civil und National-Polizei (Policía Nacional) mit drei Einsatzwagen in eine bewachte Isolations-Station des staatlichen Krankenhauses Can Misses gebracht.

Gegen den Mann wurde ein Verfahren wegen des „mutmaßlichen Verbrechens gegen die öffentliche Gesundheit“ eingeleitet. Gleichzeitig suchen die Behörden bereits nach Personen, mit denen der Mann seit seines Reise-Antritts engen Kontakt gehabt haben kann, und starten die Untersuchung von möglichen Folge-Kontaktketten.

Cocktails aus Ibizas Kult-Hotel

Pikes – ein Name, eine Hotel-Legende. In den 1970ern vom kürzlich verstorbenen Tony Pike eröffnet, wurde das Hotel bei Sant Antoni zu dem Treffpunkt des Show-Biz und Jet-Set schlechthin: Freddy Mercury, George Michael, Grace Jones, Julio Iglesias, Fatboy Slim,  Boy George oder Kate Moss sind nur eine kleine Auswahl derer, die hier wohnten und feierten.

Ihnen gewidmet wurde nun „The Pikes Cocktail Book“. Der weltberühmte Bar-Keeper Steve Hugues stellt auf 200 Seiten 65 Cocktails vor, die prominente Fans hatten und haben. Zu den Rezepten gibt es Hintergründe und Geschichten.

Herausgebender ist der britische Verlag Ryland Peters & Small.

Unter anderem in der Bucht von s’Espalmador sind Gäste-Bojen verankert. Dunkler Meeresboden deutet auf Seegras oder Felsen hin, heller auf Sand. Foto: Thomas Abholte

Anker-Kontrollen vor Ibiza und Formentera

Der Sprung vom Boot ins klare Wasser – schöner kann es kaum sein. Wichtig ist aber: Lassen Sie den Anker nicht über Seegras (Posidonia) fallen. Das Meeres-Gewächs ist sehr empfindlich und steht unter Schutz. Selbst Falsch-Ankern aus Unwissenheit kann teuer werden. Fünf Anker-Überwachungsboote der Regierung patrouillieren in den Gewässern von Ibiza und Formentera. Seit Aufnahme der Kontrollen in diesem Jahr, am 1. Juni, wurden bereits knapp 2000 Yachten überprüft, über 70 mussten den Anker wieder lichten.

In den Buchten Ses Salines von Ibiza sowie s’Espalmador und Caló de s’Oli von Formentera gibt es sogar Anker-Verbot. Dort sind Bojen für Besucher-Boote installiert, die vorab kostenpflichtig gebucht werden müssen. Hierfür gibt es die Gratis-App „CBBAsea“, die neben der Reservierungs-Funktion auch eine Menge Informationen rund um die Gewässer bereithält.

Grundsätzlich gilt: Ankern Sie nie über dunklem Grund. Dort wächst entweder Posidonia oder Sie befinden sich über Felsen. Beides ist fürs Ankern ungeeignet. Türkiser Boden signalisiert dagegen Sand.

Verstärkung aus der Ibiza-Schmiede

Nicht nur Verstärkung vom Festland erweitert die Zahl der Polizeikräfte auf der Insel in diesem Jahr. Gerade wurden 18 neue Beamte der National-Polizei auf Ibiza vereidigt. Die jungen Polizei-Anwärter haben ihre Ausbildung auf der Insel erhalten und erhielten vor dem Gebäude der Policía Nacional, in Ibizas Inselhauptstadt, ihre Abschluss-Auszeichnung.

Normalerweise findet die Vereidigung aller Jung-Polizisten Spaniens an der Nationalen Polizeischule von Ávila statt. Aufgrund der Corona-Situation wurde auf diese Massen-Veranstaltung jedoch verzichtet – sonst wären 3176 Ausbildungs-Abschließende (776 Frauen und 2400 Männer) zusammengekommen – zuzüglich Veranstalter, Familien und anderer Besucher.

Follow Us

9,027FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
572AbonnentenAbonnieren