21.2 C
Ibiza-Stadt
Samstag, September 19, 2020
Home Tägliche Nachrichten Kurz-News Dienstagmittag

Kurz-News Dienstagmittag

Urlaub weiterhin ungewiss
Bei einer Konferenz der europäischen Außenminister ist gestern (18. Mai) über mögliche Urlaubsreisen in der Europäischen Union debattiert worden. Ein konkretes Ergebnis hat es dabei nicht gegeben. Im Vorfeld hatte Bundesaußenminister Heiko Maas vom 15. Juni als eine Art Stichtag für die europäischen Richtlinien für Sommerurlaube gesprochen. Damit konnte er sich nicht durchsetzen.
Der 15. Juni werde nicht der Startschuss für den Sommerurlaub sein, dämpfte er nun die Erwartungen in Deutschland für besonders beliebte Reiseländer, darunter auch Spanien. Dennoch hoffe er, dass die derzeit geltende weltweite Reisewarnung dann aufgehoben werden könne.
Derweil warnte der Präsident des Weltärztebundes Frank Ulrich Montgomery vor einer Öffnung der Grenzen für den Tourismus. Ebenso über das Anheizen der Diskussion. Die avisierten Lockerungen könnten einen Wettstreit unter den Ländern auslösen, wer sich schneller und weiter öffne. Auch mache eine Desensibilisierung ihm Sorge vor einer neuen, härteren Welle, weil die Menschen weniger vorsichtig sein werden.
Bis man wieder nach Spanien kann, könnte es noch länger dauern. Dies hängt vor allem davon ab, ob der Alarmzustand im Land bis Ende Juni verlängert werden wird und wie sich die Corona-Lage entwickelt. Balearen-Präsidentin Francina Armengol hofft, dass auf den vier Inseln ab Juli Touristengruppen in kontrollierter Form ihre Ferien verbringen können.

 

Lotto-Annahmestellen wieder geöffnet
Seit gestern (18. Mai) sind die Lotto-Annahmestellen wieder für Glücks-Jäger da. Obwohl sie auf den Inseln, mit Phase 1 der Lockerungsmaßnahmen des Alarmzustandes,  theoretisch schon früher wieder hätten aufmachen dürfen, hatte die Zentralregierung in Madrid die Öffnungen landesweit untersagt.
Grund dafür war, dass aufgrund der Chancengleichheit mindestens 72 Prozent der Standorte in Spanien unter die Phase 1 Fallen müssten und damit ihren Betrieb wieder aufnehmen können. Dies ist nun erfüllt.

Einreiseverbot nach Formentera
Gleich 34 Passagieren einer Fähre von Ibiza nach Formentera ist gestern (18. Mai) die Überfahrt verweigert worden. Nach Angaben der Guardia Civil konnten die Reisenden keine ausreichenden Gründe für die Überfahrt nachweisen.

Follow Us

9,276FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
600AbonnentenAbonnieren