21 C
Ibiza-Stadt
Donnerstag, Oktober 1, 2020
Home Tägliche Nachrichten Letzter Alarmzustand. Erste Grenzen ab 22. Juni offen

Letzter Alarmzustand. Erste Grenzen ab 22. Juni offen

Ruhiger Tag

Innerhalb der vergangenen 24 Stunden ist die Lage auf Ibiza und Formentera stabil geblieben. Es hat keine neuen COVID-19-Diagnosen gegeben. Die jüngsten Corona Virusfälle sind alle moderat verlaufen, seit 58 Tagen ist niemand auf die Intensivstation eingeliefert worden.

Balearenweit befinden sich derzeit 254 Corona-Patienten in Betreuung. Es ist kein neuer Todesfall gemeldet worden.

Alarmzustand erneut verlängert

Wie erwartet ist der Alarmzustand in Spanien erneut verlängert worden. Mit Hilfe von drei Oppositionsparteien konnte sich Ministerpräsident Pedro Sánchez noch einmal durchsetzen.

Es ist das sechste Mal, dass der Alarmzustand verlängert worden ist. Und, wie Sánchez betonte, sei es auch das letzte Mal.

Die Verlängerung endet am 21. Juni. Ab dann obliege es dann den einzelnen autonomen Regionen – in unserem Fall der Balearen-Regierung – zu entscheiden, wie lange die Phase 3 aufrechterhalten bleibt und wann die sogenannte „neue Normalität“ stattfindet.

Die Entscheidungen über die Öffnung der Grenzen und Reisefreiheit bleiben bei der Zentralregierung in Madrid.

Spanien öffnet erste Grenzen

Und zur Grenzöffnung gibt es auch gleich Neuigkeiten: Spanien will bereits am 22. Juni die Grenzen zu Frankreich und Portugal öffnen, teilte Tourismusministerin Reyes Maroto mit. Ursprünglich waren die Grenzöffnungen für den 1. Juli vorgesehen. Außerdem unterstrich Maroto ausdrücklich, dass es in diesem Jahr eine touristische Saison im Land geben werde. Man gehe aber davon aus, dass sich diese hinsichtlich der Besucherzahlen stark gegenüber 2019 unterscheiden werde.

Deutschland hält die Reisewarnungen für Spanien aufrecht, bis Spanien die Grenzen für Deutsche öffnet und ein Einreisen für Touristen damit wieder möglich ist.

Follow Us

9,305FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
599AbonnentenAbonnieren