Lokalgeflüster von IbizaHEUTE

0
678

Was gibt es Neues in der Castro-Szene? Wo warten besondere Angebote und Highlights auf die Gäste? Das sind die Themen unseres IbizaHEUTE-Lokalgeflüsters am Samstag. Diesmal haben wir News aus drei Restaurants entdeckt. Vielleicht ist das Richtige für Sie dabei. Guten Appetit und viel Vergnügen.

Restaurant „My Way“, Jesús

Grill-Spezialitäten und Couscous-Menü am Sonntag

Foto: IbizaHEUTE

Viele Gäste werden sich noch an das „ascua“ und Chef Matthias erinnern. Matthias lebt und wirkt jetzt im Norden Spaniens. Das ehemalige „ascua“ heißt jetzt „My Way“ und dort ist Zdenko der Chef. Einige Spezialitäten hat er übernommen wie das berühmte „getrüffelte Ei“. Das „Ma Way“ verrät seine neue Handschrift und seine Ansprüche für höchste Qualität. So kommt nur das bei Gourmets gefragte Premium-Fleisch aus dem Baskenland auf Grill und Teller. „Das Beste, was der Markt hergibt“, so versichert der Chef, gilt für alles, was auf der umfangreichen Karte steht – von „Thunfisch Tatar“ bis „Gänsekeule aus dem Ofen“ im Herbst. Zdenko hat auch Gerichte aus seiner Heimat auf die Karte genommen. Cevapcici zum Beispiel gehört auf die große „Gemischte Grillplatte“ mit Steak, Schwein und Lamm (28 Euro/Person – und ein absoluter Renner). Sonntags gibt es zur normalen großen Karte ein dreigängiges Couscous-Menü. Das bereitet speziell eine Köchin vor, die zwar in Paris geboren – aber algerische Wurzeln hat und die Rezepte der Großmutter noch verfeinerte.  Übrigens: Auch in Sachen Wein berät der Chef gern und – wie wir feststellen konnten – gut.

„My Way“, Jesús, in die Straße beim „Bon Lloc“ reinfahren, nach etwa 50 Metern rechts. Täglich geöffnet (außer Montag) ab 19 Uhr, sonntags ab 13 Uhr. Tel. +34 673 15 17 13

 

Restaurant „marc’s“, Jesús

„Halloween“-Menü – lecker und nicht zum Fürchten

Die samstäglichen Grill-Abende mit kubanischer Live-Musik sind jetzt vorbei. Aber dafür hat Chef Marc Lindemann für kommenden Samstag, 30. Oktober, etwas genz Besonderes auf die Karte gesetzt: ein Vier-Gänge „Halloween“-Menü.  Es beginnt mit einem „gruseligen Rum-Punsch“. Danach folgt eine Kürbiscreme-Suppe als Vorspeise, gefolgt vom Eintopf von Edelfischen und Black Tiger-Garnelen. Danach gibt es das Kalbsfilet mit Morchel-Rahm-Sauce (lecker, kennen wir von unserem IbizaHEUTE-Feinschmecker-Treff) und als Nachspeise bietet das Menü: Waldbeeren-Kompott mit Frischkäse-Creme und Pistazien-Crumble. Dazu werden die korrespondierenden Weine gereicht. Der Preis für alles ist 49 Euro pro Person. Und das ist bestimmt nicht zum Fürchten.

„marc’s“, Jesús, auf der Straße von Jesús in Richtung Can Furnet, nach 500 Metern auf der linken Seite. Geöffnet täglich mittags und abends (Sonntag Ruhetag). Tel. +34 971 31 62

 

Finca-Hotel „Safragell“ bei Sant Llorenç

Sonntags Spezialitäten vom Grill und Musik

Foto: IbizaHEUTE

Das elegante Finca-Hotel „Safragell“ ist ein besonderer Ort. Leser, die mit uns dort zum IbizaHEUTE-Feinschmecker-Treff waren, werden sich gern an die wunderschöne Location erinnern. Das Restaurant mit der romantischen Terrasse steht nicht nur den Hotel-Gästen, sondern auch anderen Besuchern offen. Und dort gibt es jeden Sonntag den „Sunday Roast“ – den Grill mit Spezialitäten wie „Roast Beef“ (28 Euro), „Chicken vom Grill“ (24 Euro) oder „Wellington de Espinacas“, jeweils mit Zutaten und passendem Wein. Dazu ist Musik-Künstler Paul Powell mit seiner Soul-Stimme dabei.

Hotel „Safragell“ befindet sich der Nähe von Sant Lorenç nahe der Hauptstraße Santa Eulària nach Sant Llorenç und ist ausgeschildert. Tel. +34 681 21 30 69