27 C
Ibiza-Stadt
Donnerstag, August 13, 2020
Home Tägliche Nachrichten Meeres-Arznei. Sauberes La Marina. Arbeitslose. Zahlen

Meeres-Arznei. Sauberes La Marina. Arbeitslose. Zahlen

Das Meer um die Insel: Anziehungspunkt für die Menschen – und Fundstätte für ein Corona-Mittel? Hier die Cala d’Albarca. Foto: Eichhorn

Weiterer Fortschritt für Covid-Medikament aus Ibizas Meer

Ein mariner Wirkstoff aus Ibizas Meer könnte 80 Mal mehr bewirken als das einzige bislang zugelassene Medikament Remdesivir. Bei der fieberhaften Suche nach Impfstoffen und Medikamenten gegen Corona legt der spanische Pharma-Konzern PharmaMar neue Ergebnisse vor (IbizaHEUTE berichtete online über die ersten Tests).

Dessen Schwesterunternehmen in Südkorea hat nach In-vitro-Tests nachgewiesen, dass Aplidin/Plitidepsin eine extrem starke antivirale Wirkung auch gegen SARS-CoV-2 entfaltet, das Virus, das Covid-19 verursacht.

Der Wirkstoff stammt von wirbellosen Weichtieren auf dem Meeresboden, die in tropischen Gewässern und im Mittelmeer vorkommen, auch im hohen Maße um Ibiza und Formentera. PharmaMar stellt das Produkt her, die südkoreanische Firma vertreibt es.

Plitidepsin wird in Südkorea und Australien bereits gegen Krebs-Tumore eingesetzt. Klinische Tests an Covid-19-Patienten in Spanien laufen seit Anfang Mai.

Ibiza trauriger Spitzenreiter der Krise

Dreimal mehr Arbeitslose als im Juni des Vorjahres, das ist die verheerende Bilanz auf Ibiza und Formentera. In prozentualen Zahlen ist Ibiza der traurige Spitzenreiter der Wirtschaftskrise durch Corona in ganz Spanien.

Die enorme Abhängigkeit vom Fremdenverkehr wurde seit Jahren kritisiert, durch die Ausgangssperre verwandelte sie sich in einen Galgenstrick. 9500 Menschen, die im Juni 2019 im Dienstleistungssektor auf den Pityusen angestellt wurden, 40.000 insgesamt auf den Balearen, gingen in diesem Jahr leer aus, weil unter anderem Hotels, Restaurants, Diskotheken oder Autovermietungen nicht öffnen. Das hat wirtschaftliche und soziale Folgen ohnegleichen.

18.000 Menschen auf Ibiza und Formentera sind zudem von vorübergehenden Ausstellungsverfahren (ERTE) betroffen, auch das Schicksal vieler von ihnen ist noch ungewiss.

Darüber hinaus haben sich zahlreiche Selbstständige zusammengetan und am Donnerstag gegen das von der Balearen-Regierung angekündigte Rettungspaket (Ibiza HEUTE berichtete online) protestiert. Die Bedingungen für die versprochenen Kredite seien kaum zu erfüllen, klagt die Sprecherin der Plattform der durch die Corona-Krise betroffenen Selbstständigen (Patacc).

Ibizas Hafenviertel mit neuer Touristen-Information und großem Reinemachen

Die Inselhauptstadt von Ibiza tut etwas für ihre Urlauber. Und auch für die Anwohner. La Marina, der Bereich zwischen Festungsmauer und Hafenbecken, wird komplett geputzt – von der Kanalisation über die Straßen und Wege bis zum Entfernen von Aufklebern an Pfählen und Lampen.

Gleichzeitig hat eine neue Touristeninformation eröffnet. Sie befindet sich in der Calle Compte de Roselló 8, gegenüber vom Teatro Pereyra und um die Ecke vom Pracht-Platz Paseo Vara de Rey.

Vor zwei Jahren war die Informationsstelle in das Gebäude des Inselrats (Consell) verlegt worden, wo sich kaum ein Tourist hin verirrt. Nun ist sie wieder in die Altstadt zurückgekehrt.

Öffnungszeiten: montags bis samstags von 9 bis 16 Uhr.

Drei Neu-Fälle

Ibiza hat bis heute Nachmittag drei neue Corona-Fälle registriert. Da es keine Gesundschreibung gab, steigt die Zahl der erkannt aktiv Erkrankten wieder auf 22. Formentera meldet weiter COVID-19-Freiheit.

Die Zahl der infizierten Familienmitglieder oder ihr nahestehender Personen auf Ibiza bleibt bei neun. 16 Kontakt-Personen werden beobachtet.

Die beiden positiv getesteten Boots-Flüchtlinge bleiben im Krankenhaus  Can Misses in Quarantäne, während die anderen Immigranten in Sant Josep in einem Haus in Sant Josep isoliert sind.

Follow Us

9,063FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
571AbonnentenAbonnieren