13.7 C
Ibiza-Stadt
Sonntag, Februar 28, 2021
Home Nachrichten-Plus - PREMIUM Corona-Impfungen. Kaum noch Flüge. Grippe-Welle

Corona-Impfungen. Kaum noch Flüge. Grippe-Welle

Corona-Massentests auf Ibiza – auch für Formentera gefordert

Foto: GOIB

Freiwillige Massentests für die Bevölkerung auf Ibiza und Formentera sollen die ohne auffällige Symptome mit Corona infizierten Menschen ermitteln und dadurch helfen, die Ansteckungsrate zu bremsen. Nur wer weiß, dass er das Virus verbreitet, kann sich isolieren – und infiziert so keine anderen.

In Eivissa gehen die Tests gerade zu Ende. In Ibizas Hauptstadt haben in fünf Tagen 7000 Einwohner teilgenommen, 421 von ihnen waren positiv (rund 6 %, also jeder 16.) – hatten also Corona – oft, ohne dass sie es wussten oder Krankheits-Symptome hatten.

In Sant Antoni werden die Tests vom 23. bis 26. Januar durchgeführt. Am Samstag sind die Einwohner des Stadtzentrums aufgefordert. Am Sonntag die aus S’Arenal, Es Pouet, Es Molí, Sa Serra, Ses Païsses, Can Bonet, Can Pujolet und Benimussa. Am Montag sind die Einwohner östlich der Calle Ramón y Cajal, nördlich der Calle Johann Sebastian Bach, Can Tomás, Sa Vorera, S’Olivera, Es Pla, Cala Gració, Cas Ramons, Can Germà, Cala Salada, Santa Agnès, Sant Mateu, Buscastell, Forada und Sant Rafel dran. Am Dienstag kommen alle dran, die zuvor nicht konnten.

Getestet wird auf dem Gelände des Polideportivo de ses Païsses. Die Zeiten: Samstag 10 bis 18 Uhr, an allen anderen Tagen 9 bis 18 Uhr.

Vom 28. Januar bis 1. Februar folgt Santa Eulària. Hier werden auch die Einwohner der Gemeinde Sant Joan getestet. In Sant Josep wird die Bevölkerung vom 4. bis 7. Februar aufgerufen.

Auch für Formentera hat der Inselrat diese Tests beantragt. Der Moment sei jetzt, wo die Insel durch die Quarantäne weitgehend abgeschirmt ist, besonders günstig.

Auf unsere Anfrage, ob Deutsche, die sich hier aufhalten, aber keinen bei der Gemeinde gemeldeten Wohnsitz haben, teilnehmen dürfen, hieß es bei InfoCovid-Telefon, dass die Anmeldung bei der Gemeinde (Enpadronamiento) notwendig sei. Auf Ibiza wären das die Gemeinden: Eivissa, Sant Josep, Sant Antoni, Santa Eulària und Sant Joan. Anmelden kann sich jeder – und sollte es auch –, der auf der Insel ein Apartment oder Haus hat.

Anmerkung der Redaktion: Diese Anmeldung hat mit der steuerlichen Anmeldung nichts zu tun und hat so auch keine steuerlichen Konsequenzen, wenn der Lebensmittelpunkt weiter in Deutschland, Österreich oder der Schweiz ist.

Kaum noch Flüge über Palma nach Deutschland

Bisher war Palma der beste Anflughafen von Passagieren, die weiter nach Ibiza wollten – oder von Ibiza nach Deutschland zurückflogen.

Sie müssen ein Premium Mitglied sein, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte anmelden!
Noch kein Mitglied? Werden Sie Premium-Mitglied bei uns!

Keine Grippe-Kranken auf Ibiza und den gesamten Balearen

Keine gemeldeten Grippe-Fälle auf Ibiza, Formentera – und in Spanien. Trotzdem geht die Impfkampagne weiter. Zusätzliche Grippe-Kranken würden die Krankenhäuser nämlich zusätzlich belasten… Foto: Pixabay

Maskenpflicht, Abstandsvorschriften und gründliche Hygiene – was vor Corona-Infektionen schützen soll – schützt offensichtlich auch vor der Grippe, die sonst schon ab Januar die Balearen heimsucht. Javier Arranz, der Sprecher des Gesundheits-Ministeriums der Balearen verkündete: Auf den Inseln ist kein einziger Grippe-Patient gemeldet worden! Also sind Ibiza, Formentera, Mallorca und Menorca frei von der „Influenza“. Und auch in den anderen Regionen Spaniens wurden bisher keine Grippe-Kranken gemeldet. Zur Erinnerung: Die letzte schwere Grippe-Welle 2018/2019 kostete allein in Deutschland 25.000 Menschenleben. „Die Vorsichtsmaßnahmen, die aktuell die Corona-Pandemie betreffen, zeigen Wirkung!“, so Javier Arranz und gab bekannt, dass trotzdem die Anti-Grippe-Impfungen auf den Balearen wie geplant weitergehen…

 

Follow Us

9,507FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
618AbonnentenAbonnieren