Ibiza Stadt Wetter 27°C Ibiza-Stadt Freitag, 19.08.2022
Leserservice Werbung Ansprechpartner

IBIZA Premium Strände. Wasser-Versorgung. Vernissage. Feierliche Ostern

Strandsäuberung auf Ibiza – das Seegras des Winters wird eingesammelt

Seegras (Posidonia), das im Winter die Strände geschützt hat, wird jetzt zu Depots gebracht, damit die Strände einladend und sauber sind. Foto: Ajuntament de Santa Eulària des Riu


Es sieht an den Stränden zwar nicht schön aus, riecht auch nicht besonders gut – ist aber für Meer und Strand sehr wichtig: Die Ansammlungen des abgestorbenen Neptungrases an den Stränden – die oft fälschlicherweise für Algen gehalten werden – haben eine große natürliche Schutzfunktion. Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Sie besitzen noch keinen Zugang? Dann hier jetzt günstig buchen!
 
 

Besonders in der Altstadt ist das Rohrnetz der Wasserleitungen marode. Foto: IbizaHEUTE

Ibiza: Bessere Wasserversorgung für die Landwirtschaft – und besseres Rohrnetz für die Insel-Hauptstadt

Das Landwirtschaftsministerium der Balearen hat einen Plan verabschiedet, damit die Wasser-Ressourcen auf Ibiza besser für Ackerbau und Viehzucht genutzt werden können. Über zwölf Millionen Euro sind dafür vorgesehen. Finanziert wird das Projekt aus dem EU-Fonds „Next Generation“. Start soll schon im April sein.
Das Wasser-Vorrats-Becken „Sa Rota“ in Santa Eulària soll wieder in Stand gesetzt werden, um Wasser zu speichern. Es wurde nur von 1995 bis 2000 genutzt und dann aufgegeben. In Sant Antoni soll ein weiteres Speicher-Becken erbaut werden. Beide Wasserbecken sollen mit Solarpaneelen überdacht werden, um zusätzlich sauberen Strom zu erzeugen.

Wasser für die Felder wäre auch ein Segen für die Landwirtschaft und würde im Sommer eine weitere Ernte bedeuten. Foto: Rüdiger Eichhorn


Eine riesige Ring-Leitung, die im Prinzip vorhanden ist, aber streckenweise nicht oder kaum funktioniert, soll restauriert werden, um Felder der Gemeinden von Eivissa, Sant Antoni und Sant Joan zu bewässern. Das könnte eine Verdoppelung der Erträge für die Landwirtschaft, mehr Einnahmen und deshalb einen Anreiz für junge Existenzgründer bedeuten, so sagte die zuständige Balearen-Ministerin für Landwirtschaft, Mae de la Concha. Zusammen mit der Gemeinde Santa Eulària kämen die verbesserten Infrastrukturen 1400 Hektar Land zugute. Bei der Vorstellung des neuen Wasser-Konzepts im Consell Ibizas waren auch die Bürgermeister der betroffenen Gemeinden und die landwirtschaftlichen Genossenschaften anwesend.
Das Rathaus der Insel-Hauptstadt Eivissa hat jetzt für einen nachhaltigen Wasser-Plan gestimmt, um das marode Leitungsnetz der Gemeinde teilweise zu erneuern. Neue Rohre sollen das kostbare Nass besser verteilen und Lecks verhindern, aus denen derzeit viel Wasser verloren geht. Das Rathaus plant dafür Investitionen in Höhe von fünf Millionen Euro.
 

Oster-Ausstellung mit Arbeiten von María Catalán im „Espacio Micus“


Am Samstag, 3. April, lädt Katja Micus von 17 bis 20 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung mit Bildern von María Catalán ein. Durch die Corona-Maßnahmen ist die Vernissage nicht so, wie es eigentlich Tradition ist: ein Treffen von Kunstfreunden mit Kaffee, Tee, Wein und kleinem Buffet. Aber für ein wenig Geselligkeit reicht es auch mit Maske und Abstands-Regel…
Die Ausstellung ist bis Juli zu sehen, immer sonntags von 11 bis 14 Uhr und auf Anmeldung unter Telefon 971 191 923.
Wo: „Espacio Micus“, Straße Jesús-Cala Llonga, bei Km. 3 nach links abbiegen, nach 200 Metern rechts den Feldweg bergauf.
 

Ostergesänge und Gottesdienste auf Ibiza und Formentera

Der mit Gold überzogene Altar der Klosterkirche “Santo Domingo” in der Festungsstadt. Auch hier wird es Oster-Messen geben. Foto: IbizaHEUTE


Die traditionellen Klagegesänge (Caramelles) der Inseln sind zu Weihnachten und Ostern in den Kirchen Ibizas Tradition. Und seit 2011 gehören sie zum immateriellen Kulturgut (BIC) der Inseln. Der monotone Gesang zu Flöte und Trommel zu diesen Festtagen geht bis ins 16. Jahrhundert zurück. Ursprünglich zogen kleinen Gruppen der Musiker von Haus zu Haus und erhielten Eier oder Münzen für ihre Darbietungen.

Auch in diesem zweiten Corona-Jahr fallen die ergreifenden Oster-Prozessionen – wie hier in Dalt Vila – aus. Foto: Rüdiger Eichhorn


Auch in dieser Karwoche Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Sie besitzen noch keinen Zugang? Dann hier jetzt günstig buchen!

X