13.7 C
Ibiza-Stadt
Sonntag, Februar 28, 2021
Home Nachrichten-Plus - PREMIUM Ibiza – nur mit Impfpass? Illegale Party. Sicherer Airport.

Ibiza – nur mit Impfpass? Illegale Party. Sicherer Airport.

Balearen wollen nur noch Touristen mit Impfpass nach Mallorca, Ibiza, Formentera und Menorca einreisen lassen

Die Strände auf Ibiza und Formentera sollen in dieser Saison nur die genießen können, die gegen Corona geimpft sind. Das ist eine Forderung der Balearen-Regierung. Wer keinen Impfpass hat, soll nicht auf die Balearen einreisen dürfen. Das Foto zeigt den Strand von Portinatx und wurde von Rüdiger Eichhorn aufgenommen.

Die Regierungschefin der Balearen, Francina Armengol, und ihr Minister für Arbeit und Tourismus, Iago Negueruela, haben am Freitag bei der Zentral-Regierung in Madrid ihre Vorschläge im Kampf gegen die Pandemie und für die Belebung des Tourismus unterbreitet.

Sie müssen ein Premium Mitglied sein, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte anmelden!
Noch kein Mitglied? Werden Sie Premium-Mitglied bei uns!

 

„Mountainbike-Rundfahrt Ibiza“ auf den Herbst verschoben

Der Start der Biker in den vergangenen Jahren mit Dalt Vila im Hintergrund. Foto: Jon Izeta für IbizaHEUTE

Die 20. Inselrundfahrt per Mountainbike findet nicht vom 2. bis 4. April auf Ibiza statt, sondern wurde nun für den 30. Oktober bis 1. November angesetzt. Die Corona-Situation erlaubt diese Veranstaltung, wie auch viele andere, derzeit nicht.Die jährliche Montanbike-Rundfahrt über die Insel mit traumhaften Strecken durch Pinienwälder und entlang am Meer gilt bei den Sportlern als besonderes Highlight.

Wettkampf mit Ausblick: im Hintergrund die Felsen-Insel „Es Vedrà“. Foto: Jon Izeta für IbizaHEUTE

Mallorcas Airport – oft der Umsteige-Flughafen für Ibiza-Passagiere – wurde als „Corona-sicher“ ausgezeichnet

Palmas Flughafen in Corona-Zeiten: Wo sonst täglich zehntausende Passagiere landen, herrscht jetzt gähnende Leere – auf dem Flughafen und im „Abflug-Terminal C“. Fotos: Rüdiger Eichhorn

Mallorcas Flughafen wurde jetzt mit dem Prädikat „Airport Health Accreditation“ ausgezeichnet.

Sie müssen ein Premium Mitglied sein, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte anmelden!
Noch kein Mitglied? Werden Sie Premium-Mitglied bei uns!

 

Ibiza: Polizei löste illegale Partys auf – viele Teilnehmer machten sich schnell aus dem Staub…

Auch das Restaurant am „Cap des Falco“ ist zur Zeit geschlossen. Doch auch ohne Restaurant feierten Party-Leute – bis die Polizei kam… Foto: IbizaHEUTE

Wieder musste die Polizei am Wochenende auf Ibiza bei illegalen Partys einschreiten, die ja nach den Corona-Auflagen verboten sind. Eine Gruppe von zehn oder zwölf Personen hatte sich am Samstag beim Cap d’es Falco in den Salinen zur Fete am Meer getroffen. Als Streifenwagen der „Policia Local“ anrückten, verschwanden die Party-People schnell im Gelände. Zwei waren nicht schnell genug, wurden identifiziert und angezeigt. Die Polizei hat am Wochenende verstärkt an den Sonnenuntergangs-Stränden kontrolliert, ob Maskenpflicht und Abstand eingehalten wurden. Da blieb es bei Ermahnungen.

Anders bei einer Party in einem Landhaus zwischen Sant Rafel und Santa Agnès. Dort beendete die Polizei Sonntagnacht ein Fest, an dem mindestens 40 Personen teilnahmen. Auch hier machten sich viele Teilnehmer aus dem Staub, als die Polizei kam. Doch auch da schnappten die Beamten einige Gäste – und vor allem die Person, die das Fest organisiert hat. Das wird teuer. Denn Veranstalter von illegalen Partys erwartet „wegen sehr schwerwiegenden Verstoßes“ gegen die Corona-Schutzmaßnahmen in der verstärkten „Phase 4“ eine Strafe bis zu 600.000 Euro.

Follow Us

9,507FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
618AbonnentenAbonnieren