26.9 C
Ibiza-Stadt
Montag, August 10, 2020
Home Tägliche Nachrichten Nachhaltigkeit. Vermietungszahlen OK. Drei Corona-News

Nachhaltigkeit. Vermietungszahlen OK. Drei Corona-News

Bericht zur Nachhaltigkeit auf Ibiza

Corona mal beiseite: Ibiza ist heißbegehrt. Mehr und mehr Menschen schaffen sich hier ein zweites – oder permanentes neues – Zuhause. Und die Urlaubs-Zahlen in der Ferien-Zeit bringen das kleine Eiland an die Belastungsgrenze. In einigen Bereichen darüber hinaus.

Die Inselregierung ist seit Jahren bemüht, Umweltschutz und Nachhaltigkeit voranzutreiben. In vielen Bereichen soll das sogar schneller gehen, als die EU für Europa vorgibt. Die vielseitige Natur der Insel ist ein ganz großer Anziehungspunkt Ibizas. Machen Sie einen Ausflug durch die Inseln, in unserer stetig wachsenden Movies-Sektion (hier klicken) Die Schönheit zu bewahren und zu respektieren ist besonders wichtig, je mehr Menschen sich hier niederlassen.

Ein Beobachter der Erfolge ist die private Stiftung IbizaPreservation (https://ibizapreservation.org). Sie hat nun Teile ihres Jahresberichts 2019 vorgelegt, der sich diesmal auf die Nachhaltigkeit der Insel konzentriert. Untersucht wurden die Bemühungen um nachhaltige Entwicklung, wie sie die Agenda 2030 der Vereinten Nationen vorsieht.

Ein paar Ergebnisse:

Der Anbau von Bio-Produkten nimmt auf der Insel erfreulich zu. Es gab 2019 10,6 % mehr Öko-Bauern als 2018, vor allem in der Gemeinde Santa Eulària stieg die Zahl.

Deutlich zurück ging allerdings der Huftierbestand. Zwar gab es 2019 mehr Hühnerhaltung, aber 45,7 % weniger Schafe als im Jahr zuvor.

Schafe werden als Nutz-Vieh auf Ibiza seltener. Foto: Rüdiger Eichhorn

Bei der Luftreinheit schneidet Ibiza gut ab. Messungen in Ibizas Festungs-Stadt Dalt Vila und in Sant Antoni zeigten normale Werte. Die Stiftung schlägt jedoch vor, den nicht verbrennungs-motorisierten Verkehr zu fördern, damit sich die Luftqualität noch verbessert. Die Inselregierung und die Gemeinden führen dies als wichtigen Punkt ihrer Bemühungen. Die Zahl an Elektro-Ladestationen steigt stetig. Und in der Insel-Hauptstadt Eivissa stehen City-Bikes an verschiedenen automatischen Park-Stationen bereit. Sie sind per App verfügbar.

Die Entsalzungsanlagen lieferten 64% mehr Wasser, müssten aber in ihrer Produktion hochgefahren werden, denn der Grundwasserspiegel ist weiterhin sehr belastet. Die Anlagen können deutlich mehr Wasser liefern, als angefordert wird, selbst in einer normalen Hochsaison.

Die Insel hinkt bei Erneuerbaren Energien hinterher. Der CO2-Ausstoß Ibizas liegt über dem nationalen Durchschnitt, auch wenn die Nutzung fossiler Brennstoffe zur Stromgewinnung um 7,8% zurückging. Zwar wird Solar- und Wind-Technik nicht nur gefordert sondern auch gefördert. Aber Tatsache ist, dass der Haupt-Strom nach wie vor von dem veralteten Öl-Generatoren-Kraftwerk geliefert wird.

Die Müllproduktion der Haushalte hat in den vergangenen zehn Jahren nicht nur nicht abgenommen, sondern um 22% pro Kopf zugenommen. Zwar findet mehr Mülltrennung statt, aber zu wenig Hausmüll wird recycelt. Recycling wird weiter vorangetrieben, auch Bio-Abfall soll in naher Zukunft weiterverwertet werden.

Im September soll der Bericht vollständig zur Verfügung stehen. IbizaHEUTE hält Sie natürlich auf dem Laufenden.

Ferienhausbesitzer auf Ibiza und Formentera zuversichtlich

Der Verband der Ferienhaus-Vermieter von Ibiza und Formentera (Avat) zeigt sich optimistisch. Für Juli und August liegen viele Buchungen vor.

Wenn sie nicht noch abgesagt werden, dann werden zwar nicht die Zahlen anderer Jahre erreicht, aber man könne durchaus von einer mittelguten Saison sprechen.

Drei kompakte Corona-Nachrichten

Beschwerde-frei: Der oberste medizinische Berater der spanischen Regierung, Fernando Simón, stellt fest, dass 60 Prozent der Personen mit positivem PCR-Ergebnis keine COVID-19 Erkrankungs-Symptome zeigen. In Gebieten mit neuen Ausbrüchen, wie etwa Lleida, steige der Prozentsatz laut Bekanntmachung sogar auf 70.

Kontakt-frei: Was passiert, wenn Urlauber sich mit Corona anstecken? Touristen, die sich mit dem COVID-19 Virus angesteckt haben, aber keine oder nur leichte Beschwerden haben, werden im Hotel La Noria in Platja d’en Bossa untergebracht. Das Hotel hat eine Kapazität für 127 Personen und untersteht zunächst bis zum 30. September der Gesundheitsbehörde.

Leider nicht fall-frei: Kein neuer erkannter Corona-Fall auf Formentera, aber auf Ibiza wurde ein neuer Fall nachgewiesen. Der Patient mit leichten Symptomen wird zu Hause behandelt. Ibiza verzeichnet damit heute 21 nachgewiesen aktiv Erkrankte.

Follow Us

9,027FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
572AbonnentenAbonnieren