26.8 C
Ibiza-Stadt
Freitag, September 18, 2020
Home Nachrichten-Plus - PREMIUM Neu-Regeln. Abkühlung. Internet-Ausfall. Warnungs-Karte.

Neu-Regeln. Abkühlung. Internet-Ausfall. Warnungs-Karte.

Die neuen Einschränkungen und Stimmen der Insel-Obersten

Um eine neue Ausgangssperre zu vermeiden, hat die Balearen-Regierung noch einmal die Schutzmaßnahmen vor Ansteckung mit dem Corona-Virus verschärft. Sobald sie im Amtsblatt veröffentlicht werden, sind sie gültig. Dies soll, so die Regierung, in den kommenden Tagen passieren. Gerechnet wird mit Freitag.

Einige Maßnahmen sind aus der ersten Phase der „neuen Normalität“ noch in Erinnerung, andere sind neu. Dies sind die wichtigsten, die vermutlich auch so umgesetzt werden. Endgültig stehen sie erst mit der Veröffentlichung im Amtsblatt fest:

  • In der Öffentlichkeit – auf Straßen und in allen öffentlichen Bereichen sowie in Gastronomie-Außenbereichen – darf nicht mehr geraucht werden, auch nicht, wenn der Mindestabstand eingehalten würde.
  • Strände und Parks werden zwischen 21 und 7 Uhr geschlossen.
  • Die Maskenpflicht wird auf die Strandpromenaden (Paseos Marítimos) ausgeweitet. An den Stränden selbst braucht weiterhin kein Mund- und Naseschutz getragen zu werden.
  • Nur an Arbeitsplätzen im Freien – unter Einhaltung der Abstände und Hygiene-Maßnahmen – und in Innenräumen, wenn Abtrennungen und Sicherheitsabstand garantiert sind, muss keine Maske getragen werden.
  • Ob drinnen oder draußen, ob Familie oder Freunde, es dürfen nicht mehr als zehn Personen zusammenkommen. Ihnen wird empfohlen, den Gesichtsschutz zu tragen und Mindestabstand einzuhalten.
  • Restaurants und Bars dürfen nur die Hälfte der gesamtzulässigen Gäste empfangen. Die Maskenpflicht entfällt nur, wenn Speisen oder Getränke zu sich genommen werden, ansonsten gilt sie.
  • Auf den Gemeinde-Märkten ist nur die Hälfte der Stände zugelassen.
  • Der Verzicht auf das Nachtleben ist 14 Tage verlängert worden.
  • Bordelle bleiben geschlossen.
  • Kontakt-Sport bleibt ebenfalls noch 14 Tage untersagt.
  • Der Verzehr von Speisen und Getränken ist bei Besuchen von Sport– und Kultur-Veranstaltungen in geschlossenen Räumen untersagt. Es herrscht generelle Maskenpflicht.
  • In öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Verzehr von Speisen und Getränken
    ebenfalls verboten. Auch hier herrscht generelle Maskenpflicht.

Die Inselräte der Pityusen haben sich zu den Maßnahmen geäußert:

Der Präsident des Inselrats von Ibiza (Consell d’Eivissa), Vicent Marí, begrüßt die Verschärfung der Einschränkungen und appelliert an das Verantwortungsbewusstsein jedes einzelnen: „Das beste Gegenmittel gegen Covid sind wir selbst. Niemand will zu dem zurückkehren, was wir vor Monaten erlebt haben.“ Damit meint er den Alarmzustand mit der Abschottung und Ausgangssperre. Diese soll verhindert werden. Aber: Marí hoffe, dass die jetzt verabschiedeten Maßnahmen funktionieren werden – ansonsten müssten sie noch weiter verschärft werden.

Die Präsidentin des Consell de Formentera, Alejandra Ferrer, bittet die Balearen-Regierung um eine individuelle Reduzierung der Gästezahl in Restaurants, Cafés und Bars, je nach Gegebenheit: Die pauschale Reduzierung um die Hälfte gefährde viele Lokale. Große Restaurants mit 500 Plätzen müssen auf 250 reduzieren, aber die meisten Familienbetriebe auf Formentera sind klein, mit maximal 60 Gästen. Wenn sie nur noch 30 bedienen dürfen, würden sie davon nicht leben können. Kleine und familiäre Lokale müssten dann schließen, so Ferrer.

Ob dieser Vorschlag berücksichtigt wird, zeigen die endgültigen Details der neuen Maßnahmen im Amtsblatt. Wir informieren.

Balearen-Präsidentin Francina Armengol (rechts) mit ihrem Stab bei der Video-Konferenz über die neuen Maßnahmen. Die Nachbar-Inseln nahmen per Bildschirm teil. Foto: GOIB

Abkühlung zum Wochenende auf Ibiza und Formentera

Sie müssen ein Premium Mitglied sein, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte Anmelden!
Noch kein Mitglied? Werden Sie Premium-Mitglied bei uns!

Follow Us

9,278FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
600AbonnentenAbonnieren