20.9 C
Ibiza-Stadt
Samstag, September 26, 2020
Home Tägliche Nachrichten Neu-Regeln. Corona-News, Energie, Iso-Pflicht auf Ibiza

Neu-Regeln. Corona-News, Energie, Iso-Pflicht auf Ibiza

Neue Corona-Maßnahmen ab heute auf Ibiza

Die von der Zentral-Regierung vorgeschlagenen Erweiterungen der bisherigen Corona-Regeln sind jetzt weitgehend von den Balearen umgesetzt worden. Sie wurden im Amtsblatt (BOIB) veröffentlicht und sind ab sofort gültig. Die wichtigsten Punkte haben wir für Sie aufgelistet. Unten in diesem Bericht finden Sie den Link zu der elfseitigen Verordnung mit allen Neuerungen.

Unsere Zusammenfassung: 

Es wird dringend empfohlen, Gruppen jeder Art auf zehn Personen zu reduzieren. Ausnahme sind Lebensgemeinschaften.

Nicht empfohlen sondern vorgeschrieben:

Generelles Rauchverbot in der Öffentlichkeit, wenn ein Sicherheitsabstand von zwei Metern nicht eingehalten werden kann. Auch auf Gastronomie-Terrassen.

Sperrstunde für alle Lokale um ein Uhr morgens, nicht mehr um zwei. Ausschank am Tresenendet um 22 Uhr.

Informations-Pflicht am Eingang der Lokale über Öffnungszeiten, maximale Gästezahl, Maskenpflicht und Sicherheitsabstand.

Maximal zehn Personen dürfen in Lokalen an einem dafür geeigneten Tisch sitzen.

– Das Öffnungs-Verbot für große Diskos und Clubs hatten die Balearen bereits als erste durchgesetzt. Es ist nun im Nachtleben erweitert auf: Musik-Cafés, Cocktailbars sowie Fest- und Tanz-Säle.

Ebenso sind verboten: Verkauf alkoholischer Getränke auf Schiffen, die Touristen befördern. Partyboote generell. Partys in Pools oder Außenanlagen der Hotels sowie Trink-Gelage im Allgemeinen.

Großveranstaltungen müssen vom Gesundheitsamt genehmigt werden. Beispielsweise bei Sport-Events dürfen sich im Freien höchstens 1000 Personen versammeln, in geschlossenen Räumen 300. Hygiene-, Masken und Abstandsregeln gelten überall weiterhin.

Sport: Feld-Mannschaftssportarten sind auf 30 Personen beschränkt, der Anstand von 1,50 Metern muss eingehalten werden, körperlicher Kontakt ist zu vermeiden Die Anlage darf zu maximal 75 Prozent ausgelastet werden. Bahn-Sport ist auf 20 reduziert, unter ansonsten den gleichen Bedingungen, wie vorher beschrieben.

Besuche in Seniorenheimen sind pro Bewohner nur einmal täglich mit Voranmeldung für eine Person eine Stunde lang erlaubt. Ausnahmen können bei Patienten gemacht werden, die im Sterben liegen.

Religiöse Gebets-Stätten, wie Kirchen und Moscheen müssen die Zahl der Besucher wieder von 75 auf 50 Prozent der normal zugelassenen Maximalmenge reduzieren.

Die gesamte Verordnung auf Spanisch finden Sie, wenn Sie hier klicken.

Corona-News

Inzwischen hat auch Österreich die Balearen zum Risiko-Gebiet erklärt. Heimkehrer müssen einen negativen PCR-Test erbringen oder in Quarantäne.

Laut Europäischem Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) ist Spanien das Land Europas, das die meisten Corona-Fälle pro 100.000 Einwohnern in den vergangenen 14 Tagen verzeichnet.

Die Quote in Spanien liegt demnach bei 132,2 Fällen. Es folgen Luxemburg (98,6), Malta (98,2), Rumänien (88,5) und Belgien (60,8). Allerdings hängt die Quote auch von der Zahl der Tests ab, die jedes Land durchführt, und ist deshalb nicht unbedingt schlüssig, schreibt die Zeitung „El País“.

Ibiza und Formentera registrieren seit gestern 17 neue COVID-19 Entdeckungen. Zwölf auf Ibiza, fünf auf Formentera. Alle haben laut der Gesundheitsbehörde nur leichte oder keine Beschwerden.

Acht Personen konnten hingegen als genesen eingestuft werden. Drei auf Formentera, fünf auf Ibiza. Drei der Ibiza-Gesundschreibungen betreffen Boots-Flüchtlinge, die im Krankenhaus Can Misses ihre Quarantäne verbrachten.

Zurzeit sind damit 214 Personen auf unseren beiden Inseln nachgewiesen aktiv an COVID-19 erkrankt. Der Patient, der vorübergehend auf die Intensiv-Station im Can Misses verlegt wurde, liegt wieder in der normalen Betreuung. Zurzeit ist damit keine Person auf den Pityusen in Intensivstations-Behandlung. Jedoch sind zwölf Personen in den Krankenhäusern Can Misses und Rosario untergebracht. Teilweise, weil sie sich zu Hause nicht so isolieren können, wie es nötig ist.

Die Corona-Tests-Analysen im Can Misses wurden auf 500 erweitert. Das sind rund 200 mehr als das bisherige Maximum.

Balearen-weit gab es 235 Neu-Entdeckungen und 155 Gesund-Schreibungen. Leider verstarben auch zwei Personen im Zusammenhang mit dem Virus.

Auf den Balearen stehen laut Regierung bei Bedarf über 1000 Betten für COVID-19 Patienten zur Verfügung. 900 neue Mitarbeiter im Gesundheitswesen seien eingestellt worden.

Weniger Energie-Verbrauch, weiter zu wenig Solar & Co.

Alle Nachrichten des Tages finden Sie in unserem Premium-Bereich.

Sie müssen ein Premium Mitglied sein, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte Anmelden!
Noch kein Mitglied? Werden Sie Premium-Mitglied bei uns!

Balearen wollen Test und Quarantäne für Risiko-Besucher

Alle Nachrichten des Tages finden Sie in unserem Premium-Bereich.

Sie müssen ein Premium Mitglied sein, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte Anmelden!
Noch kein Mitglied? Werden Sie Premium-Mitglied bei uns!

Follow Us

9,289FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
600AbonnentenAbonnieren