Ibiza Stadt Wetter 25°C Ibiza-Stadt Sonntag, 22.05.2022
Leserservice Werbung Ansprechpartner/Support

IBIZA Premium Neue Lockerungen. Ibiza-Nachtleben. Mehr Flüge. Immobilien


 

Mehr Gäste am Restaurant-Tisch und Einschränkungen für Privat-Treffen aufgehoben

Die Balearen-Regierung hat weitere Lockerungen bekanntgegeben, welche über die am Mittwoch veröffentlichten Ankündigungen hinausgehen. Diese Änderungen sollen am heutigen Freitag im Amtsblatt veröffentlicht werden und damit in Kraft treten.
In den gastronomischen Betrieben dürfen dann in Innenräumen 6 statt der bisher beschlossenen 4 Personen an einem Tisch sitzen, draußen 10 statt 8. 
Kirchen und andere religiöse Gebetsstätten dürfen wieder zu 100 Prozent belegt werden, wenn der Sicherheitsabstand zwischen den Menschen von 1,5 Metern eingehalten wird.
Die kritischste Änderung betrifft aber die Regelung der privaten Versammlungen. Bisher war geplant, dass sich per Vorschrift ab kommenden Sonntag zwar mehr Menschen treffen dürfen, die Zahl aber weiter limitiert bleibt: in Innenräumen maximal 10, draußen 15. Aus dieser vorgesehenen Anordnung wird nun – und bereits ab heute – eine Empfehlung. Das bedeutet, dass sich wieder so viele Menschen privat treffen können, wie sie möchten.
Ebenso wurde die bisher für Sonntag angesetzte Beendigung der nächtlichen Ausgangssperre auf den heutigen Freitag vorverlegt.
Auslöser ist der Oberste Gerichtshof (Tribunal Supremo) in Madrid: Er hat die Ausgangssperre gekippt, drei Tage, bevor sie ohnehin abgeschafft werden sollte. Das Gericht hat entschieden, dass es keine rechtliche Grundlage für eine so drastische Maßnahme gäbe. 
Nach dem Ende des spanienweiten Alarmzustands am 9. Mai hat das Oberlandesgericht der Baleraren-Regierung in der Beibehaltung der nächtlichen Ausgangssperre mehrmals Recht gegeben. Der Oberste Gerichtshof Spaniens sieht das anders. Die Regionalregierung darf außerdem auch private Versammlungen nicht länger einschränken. 
Nun appelliert die Balearen-Regierung an das Verantwortungs-Bewusstsein der Menschen auf den Inseln, um eine erneute starke Verbreitung des Corona-Virus zu verhindern.
 

Nachtleben soll mit Auflagen starten dürfen

Die spektakulären Veranstaltungen der Insel-Clubs, wie hier im Hï – wann und in wie weit das wieder möglich ist, daran wird gearbeitet. Foto: Hï Ibiza


Diskos, Bars und Nacht-Clubs können bald wieder öffnen, das haben das spanische Gesundheitsministerium und die einzelnen Regionen am Mittwoch beim inter-territorialen Gesundheitsrat bindend beschlossen. Zu den Normen gehört:Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte anmelden. Noch kein Zugang vorhanden, dann hier kostenpflichtig bestellen.
 

Luxus-Immobilien boomen auch auf Formentera

Eigentum auf Formentera – exklusiv und zunehmend begehrt. Foto: Rüdiger Eichhorn


Wir hatten es bereits berichtet, viele Menschen suchen ihren eigenen Rückzugsort in Form von Villa, Haus oder Apartment – und besonders das Interesse an Immobilien auf Ibiza und Formentera ist groß. Die Inseln gelten offenbar weiter als sehr gute Immobilien-Wertanlage: Vor allem an Luxus-Wohnraum sind nicht nur begüterte Familien, sondern auch Investmentfonds interessiert.
Dabei ist die kleine Pityusa Formentera dabei, ihren Geheimtipp-Status zu verlieren: Die Preise liegen zwischen 7000 und 15.000 Euro pro Quadratmeter, Tendenz steigend. Abschlüsse zwischen zwei und drei Millionen Euro seien keine Seltenheit, viele liegen sogar weit darüber, berichtet der Notar Javier González Granados. 
Die Insel ist sehr klein, der Boden entsprechend begrenzt, sie hat attraktive Landschaften und Buchten. Und sie ist von allen europäischen Hauptstädten relativ gut zu erreichen. Viele Menschen sind inzwischen bereit, den Extra-Aufwand der Fähr-Fahrt von Ibiza aus in Kauf zu nehmen. Denn ein Flugplatz ist auf Formentera weiterhin nicht vorgesehen. Franzosen, Belgier, Niederländer, Briten, Schweizer und Festlands-Spanier gehören zu den Haupt-Käufern, auch US-Amerikaner seien Insel-Fans.
Kein Wunder, dass sich auch die großen Makler-Firmen auf Formentera niederlassen. Jüngst kündigte „Sotheby’s International Realty“ die Öffnung eines Büros in La Savina an, im Hafen Formenteras. 
 

Neue Fluggesellschaften nach Ibiza – und interessante Ziele für die Insel-Residenten

Der Flughafen von Ibiza schaut optimistisch auf die Saison 2021. Es gibt sogar ganz neue Insel-Verbindungen. Foto: Thomas Abholte


Der Flughafen von Ibiza vermeldet Aussichten auf eine gute Urlaubs-Saison: Nicht nur Gesellschaften, die Ibiza im vergangenen Jahr wenig oder gar nicht anflogen, sondern auch andere, die jetzt erstmals auf dem Plan stehen, bringen in diesem Sommer regelmäßig Touristen.
So stehen alle alt-bekannten Anbieter wieder für Ferien-Flüge auf die Insel aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und den Niederlanden bereit.
Auch darüber hinaus tut sich einiges: Neu verbindet Sie müssen sich anmelden, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte anmelden. Noch kein Zugang vorhanden, dann hier kostenpflichtig bestellen.
 

Ähnliche Artikel

X