22.8 C
Ibiza-Stadt
Montag, September 28, 2020
Home Tägliche Nachrichten Phase 3, Strandhoheit und Gastro-Angebot

Phase 3, Strandhoheit und Gastro-Angebot

Ab Montag Phase 3?

Die Balearen-Regierung hat gestern (26. Mai) offiziell beim spanischen Gesundheitsministerium beantragt, dass alle vier Inseln sich ab Montag (1. Juni) in Phase 3 des Deeskalationsplans befinden dürfen.

Phase 3 würde eine weitgehende Reduzierung der bisherigen Einschränkungen mit sich bringen. Unter anderen wären dann auch wieder Reisen zwischen den Inseln erlaubt.

Eigentlich hat jede Phase eine Dauer von zwei Wochen. Den Balearen wurde aber schon nach nur einer Woche in Phase 1 der Schritt zur Phase 2 erlaubt, da die Corona-Situation sich auf den Inseln, im Vergleich zu anderen spanischen Regionen, sehr entspannt hat und es nur noch sehr wenige Neuansteckungen gibt.

Gemeinden haben Strandhoheit

Die spanische Regierung überlässt allen Gemeinden, die sich in der Deeskalationsphase 2 befinden, weitreichende Strand-Kompetenzen. Die Rathäuser können bestimmen, welche Strände für die Besucher geöffnet werden und ob es eine zeitliche Begrenzung für die Badegäste geben wird, um auf unterschiedlichen Andrang reagieren zu können. Auch Parkplatzkapazitäten können limitiert werden, wenn zu viele Gäste kommen.

Jeder Strandbesucher müsse mindestens vier Quadratmeter Fläche für sich allein haben. So der Gesetzestext, der heute (27. Mai), im offiziellen Gesetzblatt (BOE) veröffentlicht worden ist.

Restaurants: Nur 15 Prozent geöffnet

Der Gastronomen-Verband von Ibiza und Formentera hat an seine Mitglieder appelliert, sich uneingeschränkt an die Auflagen der Phase 2 zu halten und diese bis ins kleinste Detail zu erfüllen. Dazu gehören neben elementaren Hygienemaßnahmen auch, dass Tische zugewiesen werden müssen und maximal zehn Personen an einem Tisch zusammensitzen dürfen. In Innenräumen dürfen höchsten 50 Prozent der normalen Kapazität besetzt sein. Das Selbe gilt für Terrassen. Vor allem aber sollen die Angestellten die Masken- und Handschuhvorgaben sowie die Reinigungen der Bewirtungsbereiche beachten.

Derzeit, so die Vizepräsidenten des Verbandes, Verónica Juan, hätten nur rund 15 Prozent der Gastronomen ihre Betriebe geöffnet. Die meisten würden noch solange warten, bis sie mit 100 Prozent arbeiten können.

Follow Us

9,297FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
599AbonnentenAbonnieren