Roter Regen. UNESCO-Nacht auf Ibiza. Abriss. Motorrad-Tag

0
2399

 

Wieder roter Regen auf Ibiza und Formentera

Rötlich trüb statt kristall-klar und türkis. Der Sahara-Staub färbt das Wasser, setzt sich in die Pool-Filter – und in jede Ritze der Umrandung. Foto: IbizaHEUTE

Der gestrige Wolken-Tag verabschiedete sich mit spektakulären Blitzen – begleitet von Wind. Und Regen. Nicht irgendeinem, er brachte mal wieder den Sahara-Staub mit. Ibiza und Formentera haben den roten Regen wieder, der so berühmt ist, dass Pop-Ikone Prince sein „Purple Rain“ danach benannt haben soll und ein Krimi unter dem Titel entstand. Dieses Jahr bekommen wir außergewöhnlich viel davon.  

Der feine Staub färbte erst die Wolken violett und dann Häuser, Terrassen, Autos und Pools rot-braun. Was in der vergangenen Nacht und an diesem Morgen der Natur zu Gute kam, beschert den Menschen auf den Inseln viel Arbeit. Die feinen Partikel setzen sich überall fest, ihre  Beseitigung dauert Tage. 

Üblich sind jährlich etwa neun bis 14 rote Regengüsse, erklärt der Meteorologe Miquel Gili vom spanischen Wetterdienst (Aemet) auf den Balearen. In diesem Jahr haben wir bis heute früh schon 25 erlebt. Der Staub wird von warmen Luftmassen aufgenommen und von Afrika aus Richtung Norden getragen. Auf diese Wetterlage ist auch die seit Wochen schwül-warme Hitze zurückzuführen. 

Ab Montag soll sich das ändern. Auf Ibiza und Formentera werden dann Höchsttemperaturen von tags 27 Grad Celsius und 15 Grad Celsius in der Nacht erwartet.

Von wegen „Der Regen wäscht alles rein“… Hier hinterließ er eine veritable Schlamm-Schicht. Foto: Clementine Kügler

 

Ibiza feiert zusammen mit Spaniens Kulturerbe-Städten 

Unter anderem die Festungs-Stadt Dalt Vila gehört zum UNESCO Kulturerbe von Ibiza. Die Fest-Veranstaltungen konzentrieren sich auf den Bereich der Insel-Hauptstadt. Foto: Rüdiger Eichhorn.

15 Städte in Spanien gehören zum UNESCO-Kulturerbe. Die Insel-Hauptstadt von Ibiza ist eine davon. Einmal im Jahr veranstalten sie alle gemeinsam ein großes, spanien-umspannendes Fest. Am Samstag, dem 18. September,  ist es wieder soweit: Die Städte laden zur „Nacht der Offenen Tür“. Eivissa wird die „Noche del Patrimonio“ mit Besichtigungen, Führungen, Tanz und Performance begehen. 

Das EnsembleMiquel Barcelona

Sie müssen ein Premium Mitglied sein, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte Anmelden!
Noch kein Mitglied? Werden Sie Premium-Mitglied bei uns!

 

Abriss bei der Cala d’Hort auf Ibiza

Den Blick auf Es Vedrà wollten die Grund-Eigner genießen. Stattdessen steht nun die Renaturalisierung des Landes an. Foto: Consell d’Eivissa

Ibizas Behörden greifen durch. Besonders bei Bausünden auf geschütztem Boden gibt es kein Pardon mehr. Vier Gebäude wurden in den vergangenen zwei Jahren abgerissen, das letzte nahe der Cala d’Hort, mit Blick auf die Fels-Insel Es Vedrà. Die Eigentümer hatten keine Baugenehmigung – und müssen nun über 130.000 Euro Strafe zahlen.

Die Insel-Regierung (Consell) berichtet, dass 145 Quadratmeter Boden für Wohnfläche und Terrasse betoniert wurden und der Rohbau bereits zu 30 Prozent fertiggestellt war, als die Bauarbeiten im März gestoppt wurden. Nach dem Abriss muss der ursprüngliche Natur-Zustand des Grundstücks wieder hergestellt werden. Der Grund und Boden in diesem Insel-Bereich ist gleich dreifach geschützt: als Naturgebiet von speziellem Interesse (ANEI), APT des Küstenamts und Red Natura 2000. 

Der nicht genehmigte Rohbau war den offiziellen Angaben nach zu etwa einem Drittel fertiggestellt. Foto: Consell d’Eivissa
Die Behörde veranlasste den Abriss. Foto: Consell d’Eivissa

 

Muss für Motorrad-Fans: Ibiza Rider Day

Der „Ibiza Rider Day“ wird unter anderem in Kooperation mit der Gemeinde von Santa Eulària organisiert. Alle Motorrad-Begeisterten sind willkommen. Foto: Ayuntamiento Santa Eulària

Wer die motorisierte Freiheit auf zwei Rädern liebt, der sollte sich den 31. Oktober jetzt schon dick in den Terminkalender eintragen. Denn dann wird Ibiza zum Motorrad-Mekka:

Beim „Ibiza Rider Day 2021“ werden rund 300 Motorradfahrer von überall her zusammen mit Insel-Bikern durch Ibiza cruisen. Auf sechs Routen geht es mehr als 185 Kilometer über die schönsten Strecken der Insel, unter anderem

Sie müssen ein Premium Mitglied sein, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte Anmelden!
Noch kein Mitglied? Werden Sie Premium-Mitglied bei uns!