20.9 C
Ibiza-Stadt
Samstag, Oktober 24, 2020
Home Nachrichten-Plus - PREMIUM Sant Antoni ohne Fähren. Seegras. Säumige Corona-Sünder.

Sant Antoni ohne Fähren. Seegras. Säumige Corona-Sünder.

Der Hafen von Sant Antoni soll in Zukunft nur noch für die Fischerboote, Yachten und die kleinen Touristenboote da sein. Foto: Rüdiger Eichhorn

Ibiza: Keine Fähren mehr im Hafen von Sant Antoni

Noch ist das letzte Wort nicht gesprochen, aber die Richtung scheint klar. Im Hafen von Sant Antonilegen seit 2018 keine Autofähren mehr an, und das soll so bleiben. Denn die Oppositions-Parteien im Rathaus, Sozialisten und Podemos, bilden mit Proposta x Eivissa (PxE) zusammen jetzt die Mehrheit. PxE hat sich am Wochenende mehrheitlich und definitiv gegen die Fähren entschieden. Der Bürgermeisterund die Stadträte der konservativen Volkspartei (PP) sind noch unentschieden und die liberale Partei Ciudadanos will Fähren, aber keinen Güterverkehr.

Ende des Monats soll nun abgestimmt und ein Antrag an die Hafenbehörde nach Palma geschickt werden, damit die Balearen-Regierung den Fähr- und Güterverkehr im Hafen von Sant Antoni verbietet. Bislang ist er bis Jahresende nur ausgesetzt.

Sant Antoni will einen Freizeit-, Sport- und Fischerei-Hafen. Die gerade fertiggestellte neue Anlegestationsoll in ein Informations-Zentrum umgewandelt werden, das über das Naturschutz-GebietEs Vedrà, Es Vedranell und den Poniente-Inseln aufklärt. Neun unberührte Felseninsel gehören zu diesem Naturschutzgebiet.

Bürgermeister Marcos Serra (PP) will mit Unternehmern und Hoteliers verhandeln, denn sie vor allem sehen im Ausbleiben der Fähren wirtschaftliche Nachteile. Der stellvertretende Bürgermeister Joan Torres (PxE) sieht das anders. Viele, die mit den Fähren aus Dénia ankamen, fuhren gleich weiter in andere Gemeinden der Insel und gaben ihr Geld nicht in Sant Antoni aus. Eivissa habe mit Botafoch einen modernen Hafen für Fähren und Güter. Das reiche!

Vorbild für Sant Antoni könnte der Yacht-Hafen von Santa Eulària sein. Die Gemeinde sei die reichste der Insel und verfüge einen in die Stadt integrierten attraktiven Hafen, der für Einheimische und Touristen erfolgreich Angebote für Freizeit und eine gute Gastronomie biete, so argumentierte zweiter Bürgermeister Torres. Alles sieht danach aus, dass in Zukunft keine Fähren und Frachtschiffe im Hafen von Sant Antoni anlegen dürfen.

Seegras kommt zurück zu den Stränden

Cala Llenya

Sie müssen ein Premium Mitglied sein, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte Anmelden!
Noch kein Mitglied? Werden Sie Premium-Mitglied bei uns!

Corona-Sünder auf den Balearen zahlen nicht

Sie müssen ein Premium Mitglied sein, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte Anmelden!
Noch kein Mitglied? Werden Sie Premium-Mitglied bei uns!

Follow Us

9,337FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
598AbonnentenAbonnieren