25.4 C
Ibiza-Stadt
Samstag, September 19, 2020
Home Tägliche Nachrichten Sant Joan Fiesta, Internationale Flüge, Neue Regeln

Sant Joan Fiesta, Internationale Flüge, Neue Regeln

Sant Joan feiert teil-virtuell

Das Patronatsfest von Sant Joan, das gleichzeitig Treffpunkt vieler Menschen für die Sommersonnenwende ist, feiert teil-virtuell: Es wird verschiedene Events live zu erleben geben, andere virtuell über die Facebook-Seite der Gemeinde. So werden auch die traditionellen Feuer nur auf Bildschirmen lodern.

Los geht es heute Abend, um 20.30 Uhr, mit dem Live-Konzert einer Gruppe des Sinfonieorchesters der Balearen im Plenarsaal des Rathauses.

Morgen findet ab 9 Uhr morgens der traditionelle Sonntags-Markt statt, dazu ein virtueller Qi-Gong-Kurs und die Ausstellung „Momente zur Erinnerung an den Markt von Sant Joan“, von Carlos Boned. 20 Uhr steigt das Live-Konzert der „Moonlight Divers“ – eine Hommage an „The Doors“.

Die Feuer warten am 23. – Dienstag: Begonnen wird der Tag um 11 Uhr mit einer Video-Botschaft des Bürgermeisters. Ab 19 Uhr startet das Programm mit einem Online-Puppenspiel und Musik. Ab 21.30 Uhr steigt die echte Party mit Live-Musik, DJ und virtuellem Feuer. Man darf gespannt sein, ob es auch virtuelle Feuerläufe gibt.

Der eigentliche Patronatstag – Mittwoch – beginnt um 12 Uhr Mittags mit der Messe und Volkstanz. Nachmittags gibt es verschiedene Facebook-Videos über die Traditionen des Ortes. Den Abschluss bildet um 21 Uhr die Jon Michell Band wieder live.

Es wird darum gebeten, die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.

Mehr Details gibt es auf der Facebook-Seite von Sant Joan de Labritja.

Zwei internationale Flüge am Sonntag

Ab morgen, Sonntag, 21. Juni 2020, ist der Alarmzustand in Spanien vorbei. Dann dürfen auch Besucher aus dem Schengen-Raum wieder zum Vergnügen und ohne Quarantäne einreisen. Von den 16 Flügen, die morgen auf Ibiza ankommen, werden aber trotzdem noch 14 innerspanische Verbindungen darstellen. Lediglich je eine internationale Maschine aus Frankfurt und Amsterdam wird erwartet. Der nächste Deutschland-Flieger kommt danach am Dienstag aus Düsseldorf.

Die Regeln für die „neue Normalität“

Trotz des Endes des Alarmzustandes bleiben auch in der sogenannten „neuen Normalität“ diverse Vorschriften und Einschränkungen erhalten. Die Hygiene- und Abstandsregeln sind generell weiterhin gültig. Hier der Überblick über weitere Punkte:

Masken bleiben in allen Bereichen Pflicht, in denen der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden kann. Obligatorisch ist das Tragen bei Kultur- und Sport-Veranstaltungen in Innenräumen sowie in gewerblichen Einrichtungen. Dasselbe gilt für öffentliche Verkehrsmittel. Dies ist Pflicht für alle Menschen ab sechs Jahre.

Gruppen an Tischen in gastronomischen Betrieben dürfen 25 Personen nicht überschreiten.

An den Stränden müssen jedem Nutzer 4 Quadratmeter zur Verfügung stehen. Gruppen dürfen nicht mehr als 25 Personen zählen. Die Gemeinden können selbst über eigene Zusatz-Maßnahmen entscheiden.

Kinos, Theater etc. dürfen 75 Prozent ihrer Normal-Gästekapazität begrüßen.

Die Gemeinschaftsbereiche der Hotels dürfen zu 75 Prozent genutzt werden, Gruppen die Zahl von 25 Personen nicht überschreiten.

Zoos, Aquarien und Freizeitzentren sind auf 50 Prozent ihrer Normal-Kapazität beschränkt.

Outdoor-Sport ist auf Gruppen von maximal 30 Teilnehmern beschränkt.

Hochzeiten und gesellschaftliche Feierlichkeiten sind in Innenräumen auf 150, in Außenbereichen auf 200 Teilnehmer begrenzt – oder 70 Prozent der lizensierten Gästezahl.

Trauerfeiern und Beerdigungen sind in Innenräumen auf 30, in Außenbereichen auf 70 Teilnehmer begrenzt. Weihwasser darf nicht genutzt werden.

Follow Us

9,276FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
600AbonnentenAbonnieren