26.3 C
Ibiza-Stadt
Sonntag, Juli 5, 2020
Home Orte Sant Joan

Sant Joan

Verträumt, friedlich, verschlafen, beschaulich, entspannt – mit diesen Adjektiven lässt sich das Dorf im Norden der Insel wohl am treffendsten beschreiben.

Besucht man das Dorf im Sommer ist kaum etwas vom Trubel der Hochsaison zu spüren. Der relaxte Lebensstil und das traditionelle Ambiente lassen einen automatisch einen Gang zurück schalten. Eingebettet zwischen sanften Pinienhügeln, grünen Wiesen, Mandel- und Olivenbäumen liegt das abgelegene Dorf. Große Hotelburgen und Trubel sucht man hier vergeblich. In der Gemeinde, in der auch heute noch von der Landwirtschaft und Fischerei gelebt wird, findet man in der Umgebung einige verträumte Landhotels.

Am Ortseingang grasen Schafe und lassen sich von den wenigen vorbei fahrenden Autos nicht stören. In den Gärten blühen Sonnenblumen, wilde Rosen verströmen ihren Duft und leuchtende Bougainvillen heben sich vom strahlend blauen Himmel ab.

Die strahlend weiß gekalkte Kirche mit ihrem großen Kirchplatz wurde um 1770 fertig gestellt und liegt im Zentrum des Geschehens. Der Glockenturm stammt aus dem 19. Jahrhundert und ersetzte den vorherigen.
Auf der kleinen Hauptstraße stehen weiß getünchte Häuser mit alten schweren Holztüren und romantischen schmiedeeisernen Balkone auf denen hier und da frisch gewaschene Wäsche im Wind flattert. Man hört geschäftiges Klappern, das Krähen eines Hahnes und der Geruch von frischer Tortilla lässt einem das Wasser im Mund zusammen laufen.

Eine zauberhafte Kulisse. Sant Joan hat sich den Charme des ländlichen Ibizas bewahrt. Dieser Charme war es, der schon in den 70ern zivilisationsmüde Aussteiger und Hippies aus aller Welt anzog. Der Ort wurde Treff für die alternative Szene. Seitdem leben die Einheimischen Tür an Tür mit Althippies, New-Age und Esoterik-Freaks. Eine interessante Mischung. Eine Welt für sich.

Auf dem Dorfplatz gegenüber der Kirche findet ganzjährig immer sonntags ein Kunsthandwerksmarkt statt. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt. Handgemachte Inselprodukte wie der berühmte Kräuterlikör „Hiebas“, Seifen und Elixiere, Schmuck und ab Mittag wird Live-Musik gespielt und getanzt. Es gibt überall Leckereien, frisch gepresste Säfte und eisgekühlte Drinks. Dieser Markt ist unbedingt ein Besuch wert!

Follow Us

8,729FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
552AbonnentenAbonnieren