Saubere Sache. Mobil auf Ibiza & Formentera. Klassik-Abend

0
1363

 

„World Cleanup Day“ auf Ibiza und Formentera

Die Cala Llonga von oben. Die Clean-Up-Basis ist gelb markiert. Bild: Ayuntamiento Santa Eulària
Auch in der Cala Nova wartet die Ausrüstung im Bereich der gelben Markierung. Bild: Ayuntamiento Santa Eulària

Die OrganisationWorld Cleanup Day“ setzt sich für einen saubereren Planeten ein. Unter anderem ruft sie einmal im Jahr die gesamte Welt dazu auf, „vor der eigenen Tür“ sauberzumachen. Für Ibiza und Formentera heißt das: Die Strände von Plastik, Kippen und jeder weiteren Abfallart zu befreien. Dem Vorbild schließen sich verschiedene Institutionen an. Zum Großreinemachen ist jeder willkommen. Insulaner, Wahlinsulaner, Urlauber und alle Insel-Besucher generell.

Am World Cleanup Day nehmen inzwischen 180 Länder teil. 50 Millionen Freiwillige bringen so 280.000 Tonnen Abfall aus der Natur in den Sortier-Müll.

Das Rathaus von Santa Eulària organisiert am morgigen „World Cleanup Day 2021“, Samstag, dem 18. September, die Säuberung der Strände Cala Llonga und Cala Nova. Zwischen 10 und 14 Uhr verteilen Umwelt-Experten Handschuhe und Säcke in verschiedenen Farben, damit die Freiwilligen Helfer den Müll sorten-getrennt sammeln. Mit Informationsmaterial werden die Menschen über die Problematik der Umweltverschmutzung und mögliche Lösungen aufgeklärt. Die Stände mit dem Material sind am Eingang zu den Stränden aufgestellt.

Auf Formentera wird die Lagune S’Estany des Peix gereinigt, organisiert von „Plastic Free“ und dem Umweltamt des Consell. Los geht es um 10 Uhr am Centro de Deportes Náuticos (CENF) in La Savina. 

Plastic Free Ibiza y Formentera“ ist offizieller Partner des World Cleanup Day auf den Inseln. Dort können Sie sich auch über weitere morgige Reinigungs-Aktionen und Umwelt-Fragen informieren.

Plastic Free Ibiza y Formentera – klicken Sie hier.
World Cleanup Day & Plastic Free Beach clean up – klicken Sie hier.
World Cleanup Day & Plastic Free generell – klicken Sie hier.

 

Formentera wieder anmelde-frei für Vehikel

Formentera wollen mehr mit dem Auto oder Motorrad bereisen, als die Insel verkraften möchte. Deshalb wird die Zufahrt im Sommer eingeschränkt. Foto: Thomas Abholte

Auf Formentera endete am 7. September die dritte „formentera.eco“-Kampagne. Sie limitierte die Zahl der Fahrzeuge auf der kleinen Pityuse ab dem 24. Juni. Besucher mussten ihr Auto oder Motorrad anmelden und eine kleine Gebühr zahlen. 

Die Bilanz fällt positiv aus: Im Juli und August fuhren im Schnitt

Sie müssen ein Premium Mitglied sein, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte Anmelden!
Noch kein Mitglied? Werden Sie Premium-Mitglied bei uns!

Auf Ibiza unterwegs ohne Auto – Santa Eulària zeigt, wie

Bis zum 22. September schließt sich Santa Eulària der „Europäischen Mobilitäts-Woche“ (EMW) an. Samstag, Dienstag und Mittwoch finden verschiedene Aktivitäten in der Gemeinde statt. Sie wollen die Vorteile für die körperliche Fitness durch Laufen und Fahrradfahren mit dem Verzicht auf den eigenen Wagen zeigen. Ibiza baut sein Fuß- und Radweg-Netz stetig weiter aus.

Von 18 bis 21 Uhr werden vier- bis zwölfjährige Fahrradfahrer auf dem Passeig Solidari in Verkehrserziehung geschult. Ein Fahrrad-Helm ist dabei Pflicht. Workshops, ein Zeichenwettbewerb und andere Aktivitäten vervollständigen das Programm.

Dienstag 21. September, beginnen um 18 Uhr am Gesundheitszentrum Führungen mit Physiotherapeuten, um „gesunde Wanderrouten“ kennenzulernen. 

Am Mittwoch, 22. September, starten verschiedene Gruppen von Radfahrern, begleitet von Lokalpolizisten zur Schule CEIP Nostra Senyora de Jesús.

Alle Details finden Sie, wenn Sie hier klicken.

 

Breit-gefächerte Klassik in Jesús

Im Kulturzentrum in Jesús, vor der Insel-Hauptstadt von Ibiza, findet am morgigen Samstag, um 21 Uhr, ein Konzert klassischer Musik vom Barock bis zum Impressionismus statt. Das

Sie müssen ein Premium Mitglied sein, um diesen Inhalt zu sehen. Bitte Anmelden!
Noch kein Mitglied? Werden Sie Premium-Mitglied bei uns!