25.6 C
Ibiza-Stadt
Mittwoch, September 23, 2020
Home Tägliche Nachrichten Testlauf ohne Pityusen, Blaue Flaggen, Lío erst im Juli

Testlauf ohne Pityusen, Blaue Flaggen, Lío erst im Juli

Zehn Mal die „Blaue Flagge“ für Ibiza

Die weltweit vergebene „Blaue Flagge“, die für besondere Umweltauflagen und saubere Buchtensteht, weht in diesem Jahr zehn Mal auf Ibiza.

Neben den beiden Yacht-Häfen Marina Ibiza und Club Nàutic Sant Antoni können die Cala Llonga, der Stadtstrand von Santa Eulària, Es Canar, die Cala Llenya, Es Figueral, die Cala de Sant Vicent, Arenal Grand de Portinatx sowie Benirràs die Flagge hissen.

Dass viele Insel-Strände und -Häfen sie nicht haben – und Formentera gar nicht dabei ist – heißt nicht, dass die Qualität dort nicht stimmt. Man muss sich aktiv für die Blaue Flagge bewerben. Dies haben nur Santa Eulària und Sant Joan mit den Stränden getan, sowie die beiden Häfen.

Es Figueral, Foto: Rüdiger Eichhorn

Lío am 10. und 11. Juli…

Da war wohl der Wunsch nach schneller Normalität der Vater des Gedanken. Das Lío eröffnet nicht, wie wir am Montag berichteten, am zehnten und elften Juni, sondern am zehnten und elften Juli. So wie es auch in dem launigen Ankündigungsvideo zu sehen ist, das Sie sehen können, wenn Sie hier klicken. Wir bitten Sie, den Fehler zu entschuldigen.

Pilotprojekt ohne die Pityusen

Das angekündigte Pilotprojekt, bei dem Deutsche Touristen für einen Testlauf auf die Balearenkommen sollen (IbizaHEUTE berichtete online), findet nun wohl ohne Ibiza und Formentera statt.

Nach langem Planen hat Madrid jetzt für den Tourismus-Testlauf letztendlich 10.900 Deutsche vorgesehen, mit denen ab kommenden Montag (15. Juni) geprobt werden soll, wie der Tourismus in diesem Sommer ablaufen könnte. Das ist knapp ein Prozent des normalen Besucheraufkommensdas im vergangenen Jahr zu dieser Zeit ankam. Zuerst waren 500 davon für Ibiza eingeplant, dann 1000.

Während für Mallorca am Montag die ersten 1000 Touristen des Pilotprojektes angekündigt sind, gibt es für – oder besser von Ibiza keinerlei Zusagen. Weder 500 noch 1000 können wir einfach empfangen, so die Klarstellung Ibizas. Madrid hat Das Projekt so spät freigegeben, dass die Insel sich nicht mehr auf die Besucher vorbereiten kann.

Mallorcas Kern-Touristenmarkt ist Deutschland. Die Vielfalt der Urlaubs-Anbieter und die entsprechend enge Kooperation erlaubt eine sehr schnelle Reaktion. Auf der kleinen Nachbarinsel Ibiza, die für deutsche Tourismusanbieter nicht im gleichen Maße im Fokus steht, ist das nicht so.

Zwar hatten diverse Hotels ihre Teilnahmebereitschaft bekräftigt. Doch aufgrund der fehlenden Bestätigung seitens der Zentralregierung haben sie mit den Öffnungsvorbereitungen gewartet. Es sei unmöglich, innerhalb von weiniger als einer Woche die Unterkünfte vorzubereiten und zu öffnen, gab der Hotelverband der Pityusen bekannt. Auch gebe es weder bestätigte Flug-Kooperationen noch Urlaubspakete.

Wie, ob, in welchem Umfang und wann ein Lauf auf den Pityusen noch umgesetzt werden kann, ist derzeit völlig unklar.

Auf Mallorca können im Rahmen des Pilotprojekts offenbar theoretisch auch Ferienhaus-Besitzer wieder einreisen. Nach aktuellen Informationen können diese bei den am Projekt teilnehmenden Urlaubs-Anbietern eventuell freie Restplätze der Flieger erwerben.

Follow Us

9,282FansGefällt mir
1,571FollowerFolgen
599AbonnentenAbonnieren